Sonderpreis Märchenbilderbuch 2011

Der erstmals vergebene Sonderpreis Märchenbilderbuch 2012 der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V., gestiftet von der Märchen-Stiftung Walter Kahn, wird der Nürnberger Illustratorin Sybille Schenker zuerkannt.

Das Preisbuch

Brüder Grimm
Hänsel und Gretel

Gekürzte deutsche Textfassung von Werner Thuswaldner
Illustriert von Sybille Schenker
48 ungez. Seiten, Bargteheide: minedition 2011 (ISBN 978-3-86566-041-1).

Hänsel und Gretel zählt zu den bekanntesten und sehr häufig illustrierten Märchen der Brüder Grimm. Die Kommunikations-Designerin und Illustratorin Sybille Schenker hat trotzdem den Versuch gewagt, dieses Märchen – wenn auch in einer verkürzten Textfassung – in Bilder umzusetzen. Dies gelingt ihr, obwohl gegenwärtig auch andere künstlerische Versuche vorliegen, in ganz außergewöhnlicher Weise, da sie verschiedene Materialien und Techniken miteinander kombiniert.
Schon der Einband des fadengehefteten Buches aus schwarzem Pappkarton mit gestanztem Titel macht neugierig und lässt den Leser erwartungsvoll aufblättern. Und er wird bestimmt nicht enttäuscht, denn die passenden Stimmungen, die jeweils visuell erzeugt werden, ob im Elternhaus, im Wald, bei der Hexe oder beim Happyend, sind immer wieder überraschend und ziehen den Betrachter in ihren Bann. Dazu tragen einmal die verwendeten Materialen bei, meist schwarzes, dezent dosiert auch farbiges Pergament- sowie Transparentpapier, wodurch beim Umblättern immer wieder neue Farb- und Lichteffekte erzeugt werden, die sich in Kernszenen wie dem verlockenden Hexenhaus und der Verbrennungsszene zu hoher Expressivität steigern. Zum andern erstaunt die Mischung bei der künstlerischen Ausführung, die sich unter Anwendung digitaler Techniken vor allem auf Papierschnitt und Collage, in der Farbgebung auf Pastellzeichnung konzentriert.
Damit hat die Illustratorin eine bibliophile Kostbarkeit von besonderem künstlerischen Rang geschaffen.

Die Künstlerin

Foto: Privat

Sybille Schenker wurde 1980 in Nürnberg geboren. Sobald sie alt genug war, gab der Großvater ihr Bleistift und Pinsel in die Hand, um ihr Zeichentalent zu fördern. 2006 schloss sie ihr Designstudium in Nürnberg ab und spezialisierte sich bis 2010 in New York auf Illustration. Seitdem lebt und arbeitet Sybille Schenker als Illustratorin und Designerin in Nürnberg.

Der Preis wurde am Freitag, 11. November 2011, im Schelfenhaus zu Volkach überreicht.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge