Hörbuch des Monats Februar 2016

Die Jury des Medienhauses Sankt Michaelsbund hat folgende Hörbücher zum »Hörbuch des Monats Februar 2016« ausgewählt:

Hörbuch des Monats – junior

Anne Fine: Tagebuch einer Killerkatze

Gelesen von Mechthild Großmann
Hamburg: Oetinger Audio, 2015
1 CD, ca.33 Min.
ISBN 978-3-8373-0897-6
12,99 ¤

Kuschel versteht die Welt nicht mehr: Der kleine Vogel ist ihr sozusagen direkt vor die Pfoten gehüpft – da konnte sie doch gar nicht anders, als ihn nach Hause zu schleppen. Schließlich ist sie eine Katze! Aber ihre ganze Menschenfamilie steht Kopf, weint, schimpft und begräbt den Vogel feierlich im Garten. „Das reinste Irrenhaus“, stellt Kuschel fest. Und als sie Nachbars Kaninchen Hoppel heimbringt, weiß keiner die Mühe zu würdigen, mit der sie es mühsam durch die Katzenklappe gezerrt hat! Dabei verhält es sich mit dem Hasen ganz anders, als die Menschen gedacht haben und alle werdeneine riesige Überraschung erleben…
Die Schauspielerin Mechthild Großmannn ist vielen erwachsenen Hörern in ihrer Rolle als Staatsanwältin des Münsteraner „Tatorts“ bekannt. Mit ihrer markant tiefen und rauchigen Stimme bringt sie die Komik, die Ironie und den Humor in Kuschels Tagebucheintragungen zum Ausdruck, erweckt Mensch und Katz zum Leben und schafft ein wunderbares Hörerlebnis für Kinder und alle Katzenfans!

Hörbuch des Monats – Erwachsene

Jane Gardam: Ein untadeliger Mann

Gelesen von Ulrich Noethen
Hamburg: Hörbuch Hamburg, 2015
8 CDs, 600 Min.
ISBN 978-3-95713-014-3
19,99 ¤

Der pensionierte Richter Edward Feathers (80) verbringt nach dem Tod seiner Ehefrau Betty seinen Lebensabend in England. Geboren in Malaysia verbrachte er seine Jugend in Wales und England, um schließlich eine beeindruckende juristische Karriere in der damaligen Kronkolonie Hongkong zu durchlaufen. Nun sitzt er in seinem Landhaus und lässt die Jahre Revue passieren: Exotische Schauplätze, prägende Erlebnisse mit Freunden und Feinden und eine große Liebe kennzeichneten sein Leben, aber ob es immer so „untadelig“ war, wie der Titel behauptet, wird sich im Laufe der Geschichte herausstellen, denn Feathers hat ein großes Geheimnis, das erst spät in dieser Lebensbeichte gelüftet wird. Diese umfasst beinahe das komplette 20. Jahrhundert und beschreibt die untergegangene Welt des britischen Empires und die upper class, in der Feathers zu Hause ist. Die Episoden der Vergangenheit und die Geschehnisse der Gegenwart gehen beinahe unmerklich ineinander über, genauso wie die Gedanken des alten Mannes immer wieder hin- und herschweifen.
Keine einfache Ausgangsposition für ein Hörbuch, doch der brillante Sprecher Ulrich Noethen führt mit großer Ruhe durch Jane Gardams leichtfüßigen und doch so bewegenden Roman, den sie mit einer großen Prise Humor gewürzt hat, den wir so gerne als „typisch britisch“ bezeichnen. Natürlich muss Noethen in diesem personen- und episodenreichen Roman vielen Stimmen gerecht werden, aber die Figur des Edward Feathers macht er sich mit so viel Empathie zu eigen, dass das Zuhören eine wahre Freude ist.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge