Hörbuch des Monats April 2016

Die Jury des Medienhauses Sankt Michaelsbund hat folgende Hörbücher zum »Hörbuch des Monats April 2016« ausgewählt:

Hörbuch des Monats – junior

Dagmar Chidolue: Millie geht zur Schule

Gelesen von Anna Carlsson
Dortmund: Igel Records, 2016
2 CDs, 137 Min.
ISBN 978-3-7313-1118-8
13,99 ¤

Endlich wird Millie ein Schulkind! Die wichtigsten Voraussetzungen dafür sind geschaffen: Sie hat eine Zahnlücke und Fahrradfahren kann sie jetzt zum Glück auch. Zunächst ist auch alles in der Schule pickepacke leicht! Doch dann geht auf einmal ganz viel schief: Ein hübscher Junge stellt sich jeden Morgen vor das Schultor und lässt alle Kinder hinein, nur Millie nicht. Da muss Millie sich etwas einfallen lassen, aber leider verstrickt sie sich immer mehr in Notlügen, und die nette Lehrerin muss Mama viele Nachrichten in das geheimnisvolle Mitteilungsheft schreiben. Bis am Ende alles wieder gut ist, muss Millie noch viele Abenteuer bestehen. Aber sie verliert dabei nie ihren Mut und schon gar nicht den Humor!

Die Stimme der Schauspielerin und Synchronsprecherin Anna Carlsson klingt so lebendig, fröhlich und jugendlich, dass sie mühelos alle Figuren dieses Hörbuchs, vor allem aber die vorwitzige und verschmitzte Millie, zum Leben zu erwecken vermag.

Hörbuch des Monats - Erwachsene

Isabel Bogdan: Der Pfau

Gelesen von Christoph Maria Herbst
Berlin: Argon Hörbuch, 2016
4 CDs, 350 Min.
ISBN 978-3-8398-1458-1
19,95 ¤

Um die Unterhaltskosten für ihr altehrwürdiges Landgut aufzubringen, müssen Lord und Lady McIntosh die Cottages auf ihren Ländereien und sogar ihr Stammhaus an Feriengäste vermieten. Die Schönheit der abgeschiedenen Gegend lockt nicht nur Urlauber an, sondern auch eine Gruppe von Bankern, die sich hier zwecks Verbesserung des Arbeitsklimas einfinden. Unglücklicherweise wird gleich nach der Ankunft der Sportflitzer der Teamchefin von einem Pfau attackiert, der sich mit zerstörerischer Wut auf alles Blaue stürzt. Um Schlimmeres zu verhindern, erschießt der Lord das durchgedrehte Tier und versteckt es im Wald, wo es bei einem Spaziergang vom Hund der Chefin aufgespürt wird, worauf diese ihren treuen Jagdgefährten für den Übeltäter hält. Als dann auch noch die alte Lieblings-Hausgans der McIntoshs verschwindet und die findige Köchin der gesamten Truppe ein exotisches Curry serviert, ist der turbulente Wirrwarr, den keiner der Protagonisten mehr durchblickt und in dem jeder sein eigenes Mosaikstückchen für die Wahrheit hält, perfekt.

Isabel Bogdan ist als Übersetzerin von Nick Hornby, Jasper Fforde und Jane Gardam mit britischen Gepflogenheiten und dem typischen Humor bestens vertraut, weshalb es nicht verwundert, dass ihr erster Roman äußerst authentisch im Gewand einer subtilen Verwechslungskomödie daherkommt.Durch den auktorialen Erzählstil ist der Hörer zwar ohnehin stets der Allwissende, aber der Spaß wird durch die pointierte Art des Vorlesens mindestens verdoppelt. Christoph Maria Herbst gelingt ein bravouröser Balanceakt zwischen ernsthafter Berichterstattung und augenzwinkernder Interpretation. Ein amüsanter Leckerbissen für alle Hörbuch-Fans.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. in ... Mehr lesen