Hörbuch des Monats September 2016

Die Jury des Medienhauses Sankt Michaelsbund hat folgende Hörbücher zum »Hörbuch des Monats September 2016« ausgewählt:

Hörbuch des Monats - junior

Andreas H. Schmachtl: Snöfrid aus dem Wiesental – Die ganz und gar abenteuerliche Reise zu den Nebelinseln

Gesprochen von Bernd Stephan
Hamburg: Jumbo Neue Medien & Verlag GmbH, 2016
3 CDs
ISBN 978-3-8337-3618-6
14,99 ¤
Ab 5 Jahren

Unser eigenbrötlerischer, wortkarger Held Snöfrid mit dem großen goldenen Herzen ist wieder da! Erstaunlicherweise verspürt er diesmal so etwas wie Abenteuerlust, und das ist ein großes Glück, denn dummerdings gibt es wieder eine Welt, die gerettet werden muss. Zu Hilfe kommt ihm dabei das wunderkleine Käuzchen Björn. Gemeinsam wagen sie die wilde, stürmische und gefährliche Reise zu den Nebelinseln und erleben viele weitere aufregende Abenteuer! „Hm“, um mit Snöfrid zu sprechen, oder „Hu!“, wie Björn jetzt sagen würde – und das heißt in diesem Fall: Am Ende wird alles gut.
Der Schauspieler und Synchronsprecher Bernd Stephan liest uns Snöfrids neue Reise mit seiner sonoren, warmen, volltönenden Stimme so wunderbar vor, dass es ein großer Genuss für kleine und große Hörerinnen und Hörer ist. Von Snöfrid in Kombination mit dieser Stimme kann man gar nicht genug bekommen!

Hörbuch des Monats - Erwachsene

Anne-Laure Bondoux, Jean Claude Mourlevat: Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben

Gelesen von Tessa Mittelstaedt, Thomas Sarbacher u.a.
Hamburg: Hörbuch Hamburg, 2016
7 CDs, 524 Min.
ISBN 978-3-95713-055-6
20,00 ¤

Als der preisgekrönte Schriftsteller Pierre-Marie Sotto von der ihm unbekannten Adeline Parmelan einen großen, dicken Briefumschlag erhält, vermutet er darin das Manuskript eines Fans, die sich als Hobbyschriftstellerin versucht hat. Höflich, aber sehr bestimmt schreibt er eine Nachricht an die auf dem Umschlag angegebene Mailadresse, in der er Adeline sein Desinteresse an ihrer Sendung mitteilt. Diese jedoch lässt sich nicht so leicht abwimmeln, denn ihr Brief enthält etwas völlig anderes, von dem sie aber mittlerweile gar nicht mehr überzeugt ist, dass Pierre-Marie es sehen sollte. Schnell finden sich die beiden in einem rasant-spritzigen Mail-Wechsel wieder, in dem sie sich sehr nahekommen, ohne dass Pierre-Marie oder die Hörer zunächst ahnen, wie viel Adeline über das schmerzvollste Geheimnis in seinem Leben weiß …Mit Tessa Mittelstaedts klangschöner, klarer Stimme und Thomas Sarbachers charaktervollem Bariton wurden die beiden Hauptrollen dieses modernen Briefromans hervorragend besetzt, aber auch für jede Nebenrolle wurde eine Stimme (u.a. Marcus Boysen, Stephan Schad) gefunden, die die Person beim Hören lebendig werden lässt. Zum Ausklang des Sommers ist dieses charmante Hörbuch eine perfekte Wahl, die beste Unterhaltung bietet.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

„Fast wie Freunde“
Ausstellungseröffnung im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum mit Serafina Preisträgerin Mirjam Zels
am 10. August 2018, um 18:30 Uhr

Das Bilderbuch „Fast wie Freunde“ erzählt die Geschichte der kleinen ... Mehr lesen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge