Großes Wettcachen der bayerischen Umweltstationen

In verschiedenen bayerischen Umweltstationen wie dem Mooseum fanden in Kooperation mit dem Förderverein mooseum ‒ Forum Schwäbisches Donautal e.V. von Anfang Juni bis Ende Oktober 2016 zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen eines großen Wettcachens statt. Angelehnt an den Geocaching-Roman „Cache-Kids ‒ Rettet Pfotenglück“ von Heidemarie Brosche und Ramona Jakob (ausgezeichnet von der Akademie in der Rubrik Drei für unsere Erde im April 2016), wurden in Umweltstationen wie dem Mooseum Caches ausgelegt, die denen im Buch ähnlich sind. In einem spannenden Wett-Cachen konnten Kinder Spaß und Wissenserwerb intermedial erleben: ein spannendes Buch lesen, während der Lektüre immer wieder Rätsel lösen, auf der Webseite www.cache-kids.de weitere Rätsel interaktiv bearbeiten, das erworbene Wissen bei der Suche nach Caches in den Umweltstationen vor Ort einsetzen und anschließend mit dem gefundenen Lösungswort auf www.cache.kids.de mit etwas Glück gewinnen.
Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur förderte die Veranstaltungen im Juli und August in den zwei Umweltstationen Jugendbildungsstätte Windberg und im Haus am Strom in Untergriesbach sowie die Implementierung des digitalen Wettcachen auf der Homepage der Cache-Kids. Dort wurden am Ende des Wettbewerbs auch die Gewinner verkündet. Herzlichen Glückwunsch!

Umweltstation Windberg

Rund um die Umweltstation Windberg fanden im Juni und Juli 2016 mehrere Veranstaltungen im Rahmen des großen Wettcachen der bayerischen Umweltstationen statt. Bei der Durchführung hatten die pädagogischen Betreuer/innen der UWS Jugendbildungsstätte Windberg mit unberechenbaren Umwelteinflüssen zu kämpfen: Unmittelbar nachdem die Caches in der Natur ausgebracht waren, wütete ein schlimmer Sturm unmit-telbar um die UWS in Windberg. Große Teile des Geländes, in dem die Caches ausgebracht waren, wurden gesperrt und durften nicht betreten werden. Teilweise ist das Gelände noch immer gesperrt. Dies wirbelte die gesamte Projektplanung komplett durcheinander und erschwerte die Projektdurchführung erheblich. Durch gute Zusammenarbeit mit den hauptberuflichen Mitarbeiter/innen der Umweltstation und ein wenig Improvisation konnten die Veranstaltungen dennoch durchgeführt werden.

Jede Teilnehmergruppe bekam zuerst die Möglichkeit, im Gruppenraum das Buch „Cache-Kids - Rettet Pfotenglück“ von Heidemarie Brosche zu betrachten und lesen und wurde dort mit den Windberger GPS-Geräten vertraut gemacht; dazu bekamen sie verschiedene Koordinaten in unmittelbarer Umgebung der UWS und sollten diese Stellen finden. Mit anfänglicher Hilfestellung durch die Mitarbeiter/innen der Umweltstation lernten die Kinder so ihr Werkzeug für das Wettcachen kennen. Anschließend suchten die Teilnehmer/innen in mehreren Kleingruppen parallel die verschiedenen Caches, halfen sich gegenseitig bei der Beantwortung von Fragen und Aufgaben und zeigten stolz die gefundenen Caches vor. Die Betreuer/innen begleiteten sie mit etwas Abstand.
Nach dem Finden und Beantworten der Fragen des letzten Caches bildete die Gesamtgruppe in der Natur einen Sitzkreis und besprach gemeinsam die Erfahrungen, die gegenseitigen Hilfestellungen und sonstige Fragen zu Natur, Umwelt und Nachhaltigkeit. Dabei stellten die Betreuer/innen zielgruppengerecht nicht nur die unmittelbare Umwelt, sondern die gesamte Palette von BNE mit den Teilbereichen „Wirtschaft/Ökonomie“, „Sozialem Zusammenleben“ und auch „Ökologie“ in den Mittelpunkt.

Die Fotogalerie entstand beim Besuch der 2. Klasse der Grundschule in Otzing am 6.-8.7. in Windberg zu den Naturerlebnistagen (NET):
"Die Fotos wurden gemacht, als die Kinder den Dummbach bei Windberg nach Lebewesen untersuchten. Zwei Caches wurden dabei gefunden. Der Frosch war dazu “Beifang”, aber höchst interessant und aufregend. Am Nachmittag untersuchten die Kinder dann den Wald im eher ungefährlichen Gebiet." - Herr Geiger von der Umweltstation Windberg

SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

Johannes Herwig erhält "Paul-Maar-Preis für junge Talente" 2017
Sein Roman "Bis die Sterne zittern" (Gerstenberg 2017) überzeugte die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. verleiht seit ... Mehr lesen


Natur-Buchtipp
Rainer Nahrendorf: Kalle und die Nachtjäger der Eifel. Ein Buch für junge Fledermausfans.

Rainer Nahrendorf 2017. 84 Seiten. 9,50 Euro. Ab 7 Jahren. ... Mehr lesen


Umwelt-Buchtipp
Gioconda Belli: Als die Bäume davonflogen

Mit Bildern von Barbara Steinitz Aus dem Spanischen von ... Mehr lesen


Klima-Buchtipp
Claire Lecoeuvre: Wüsten, Berge, Fjorde. Landschaften und ihre bewegte Geschichte

Mit Illustrationen von Vincent Mahé Aus dem Französischen von ... Mehr lesen


App des Monats Oktober 2017
HanisauLand

kostenlos, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb 2017, ab 8 ... Mehr lesen