Hörbuch des Monats Januar 2017

Die Jury des Medienhauses Sankt Michaelsbund hat folgende Hörbücher zum »Hörbuch des Monats Januar 2017« ausgewählt:

Hörbuch des Monats - junior

Jutta Richter: Ich bin hier bloß das Kind

Gelesen von Jutta Richter
Dortmund: Igel Records, 2016
2 CDs, ca. 97 Min.
ISBN 9783731311355
15,99 ¤
Ab 7 Jahren

Der Alltag von Johanna ist sehr turbulent und ein bisschen verrückt. Doch so richtig aufregend wird es, als Omas vermeintlicher Kater Junge bekommt, Oma sich unter dem Sofa einklemmt und von Eberhard gerettet werden muss. Das größte Wunder aber ist, dass eins von Omas neuen Kätzchen bei Johanna einziehen darf und den großartigen Namen „Niedlich“ bekommt. Als Johanna dann auch noch eine beste Freundin findet, ist ihr Glück fast perfekt. Wohlgemerkt fast, denn – die Erwachsenen machen ja doch immer, was sie wollen, und Johanna ist einfach bloß das Kind!
Es ist ein besonderer Glücksfall, dass die Autorin ihr Buch selbst liest – wunderbar moduliert und sehr lebendig. Sie versteht es, vor allem die starken Frauen dieser Geschichte präsent werden zu lassen: Oma, Mama und das Mädchen Johanna sind sehr komisch, ganz besonders, wenn sie heftig miteinander diskutieren. Ein vergnüglicher Hörgenuss!

Hörbuch des Monats - Erwachsene

Brigitte Glaser: Bühlerhöhe

Gesprochen von Anne Moll
Hamburg: HörbuchHamburg, 2016
ISBN 978-3-95713-047-1
8 CDs, 600 Min.
20,00 ¤

Sommer 1952. Konrad Adenauer, der alte Kanzler der noch jungen Bundesrepublik plant einen Erholungsurlaub im Schwarzwald, wo er sich im Nobelhotel „Bühlerhöhe“ einer Frischzellenkur unterziehen will. Doch der Kanzler kann keine unbeschwerten Ferien machen, denn staatstragende Ereignisse wie die Wiederbewaffnung, der Weg zu einem vereinten Europas und die Wiedergutmachungszahlungen an den Staat Israel stehen auf seiner Agenda. Jeder einzelne dieser Pläne ruft Gegner auf den Plan, und es gibt konkrete Morddrohungen gegen den Regierungschef. Der Mossad schickt Rosa Silbermann, die in Köln aufwuchs und die Bühlerhöhe aus ihren Kindertagen kennt, inkognito nach Deutschland, um gemeinsam mit einem zweiten Agenten ein Attentat durch israelische Extremisten zu verhindern.
Sofort weckt die unerfahrene Spionin das Misstrauen der Hausdame Sophie Reisacher, einer Elsässerin, die von ihren Erlebnissen im Krieg aus der Bahn geworfen wurde und auf der Suche nach einem Neubeginn ist. Nach dem Fund einer Leiche benimmt sich auch das einheimische Hausmädchen Agnes verdächtig, denn ihre Schwester besitzt ein Gewehr.

Vor dem Hintergrund einer idyllischen Gegend, entfaltet sich eine spannende Story, die von diesen sehr unterschiedlichen
und höchst interessanten Frauenfiguren getragen wird. Die Sprecherin Anne Moll schafft es mühelos, allen dreien (und dem Kanzler aus Köln) eine eigene, charakteristische Stimme zu geben. Vielmehr als ein klassischer Spionagethriller ist der Krimiautorin Brigitte Glaser jedoch ein Buch gelungen, das man ohne weiteres als Nachhilfe in deutscher Geschichte bezeichnen kann.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

Natur-Buchtipp
Volker Mehnert: Alexander von Humboldt oder Die Sehnsucht nach der Ferne

Illustrationen von Claudia Lieb Gerstenberg 2018. 112 Seiten. 25,00 ... Mehr lesen


Umwelt-Buchtipp
Carola von Kessel: Wir schützen unsere Umwelt

Illustrationen von Guido Wandrey Sachbuchreihe Wieso Weshalb Warum? ... Mehr lesen


Klima-Buchtipp
Kirsten Boie: Ein Sommer in Sommerby

Oetinger 2018. 320 Seiten. 14,00 Euro. ISBN: 978-3-7891-0883-9. Ab ... Mehr lesen


Fiete Fußball

Gratis, Köln: Ahoiii Entertainment 2018, ab 4 Jahren. Die ... Mehr lesen


Bilderbuch
Anja Tuckermann: Der Mann, der eine Blume sein wollte

Mit Illustrationen von Mehrdad Zaeri & Uli Krappen Modelleisenbahnwelt ... Mehr lesen