Projekte von Kulturkind e. V. in den Projektjahren 2016-17 und 2017-18

Umweltthemen im Mathematikunterricht

Unter Einbeziehung des Buchs Herbst im Holunderweg von Martina Baumbach entwickelte Ulrike Nickel ein Projekt, das fächerverbindend mathematische und umweltbezogene Aspekte miteinander verknüpft. Das Buch bietet auf unkomplizierte und unaufdringliche Weise über das Thema Recycling und Second Hand viele Querverbindungen zur Mathematik und Nachhaltigkeit in Bezug auf Ressourcenschonung und Müllvermeidung, die im Unterricht aufgegriffen wurden. Angeregt durch eine Lesung des Buches, veranstalteten die Schüler*innen einen nachhaltigen Flohmarkt. In schuleigener Kooperation mit dem Sachunterricht, den Fächern Deutsch als Muttersprache und Deutsch als Partnersprache sowie dem Nachmittagsbereich wurde das Projekt im Herbst durchgeführt und mit den Kindern in Bezug auf dessen ökologische Gesichtspunkte besprochen.

Umweltworkshop Herbarium: „Blätter, Blüten, Gräser“ im Kindergarten Waldkirche

Der Workshop mit den Kindergartenkindern am 16.06.2017 bestand darin, bereits die ganz Kleinen auf ihre Umgebung aufmerksam zu machen und ihnen ein umwelt- und naturfreundliches Verhalten nahezulegen. Das Highlight des Tages: Die Kinder legten ein eigenes Herbarium an, das mit eigens gesammelten Blättern bestückt wurde. Die Anweisung lautete: Es wird nur gesammelt, Blätter werden nicht wahllos abgerupft und möglichst keine anderen Pflanzen bei der Suche zertreten, die Blätter werden vorsichtig angeschnitten, etc. Zurück in der KiTa klebten die Kinder ihre Blätter auf vorbereitetes Papier, versahen es mit dem Tagesdatum und legten diese Blätter in ein großes Telefonbuch. Das Herbarium wird in der KiTa weitergeführt, sodass die Kinder Ende des Sommers ein Herbarium mit Pflanzen aus ihrer Umgebung haben werden. Durch das Anlegen des Herbariums beschäftigten sich die Kinder intensiv mit den Pflanzen ihrer häuslichen Umgebung und lernen gleichzeitig, wie wichtig die Natur für die menschliche Umwelt und unseren Lebensraum ist. Sie lernten Bäume, Gräser und Blumen kennen und haben erfahren, dass man Pflanzen auch anschauen und bewundern kann, ohne sie zu pflücken.

„Mensch, Tier und die gemeinsame Umwelt“: Umweltworkshop am 02.06./ 12.06./ 20.06./ 12.07.2017 über Maria Sibylla Merian an der Märkischen Grundschule in Berlin

An den vier Veranstaltungsterminen setzten sich die Kinder mit der Naturforscherin Maria Sibylla Merian auseinander. Den Kern der Veranstaltung bildete das Ziel, die Kinder für ihre Umgebung zu sensibilisieren. Angelehnt wurde dieses Ziel an Maria Montessori, wonach man nur das lieben und schützen kann, was man kennt. Das sollten die Schüler und Schülerinnen im Rahmen des Projektes lernen und am Beispiel der Arbeit von Maria Sibylla Merian erfahren und nachvollziehen. Den Höhepunkt des Projekts bildete der Besuch im Kupferstichkabinett in Berlin mit der Ausstellung "Maria Merian und die Tradition des Blumenbildes". Die Kinder erfuhren von Merians großem Interesse an der Natur und erkannten mithilfe des Ausstellungskatalogs, dass die Zugehörigkeit von Pflanze und Tier eine wichtige Entdeckung war. An den Bildern Merians erkannten die Kinder diesen Zusammenhang u.a. an den Schmetterlingen und Käfern, die viele Blumenbilder ergänzen. Merian war nicht nur eine Natur- sondern auch eine Insektenforscherin, die auf ihren Forschungsreisen bislang unbekannte Pflanzen und Tiere entdeckte, die sie später auf ihren Bildern festhielt.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

Johannes Herwig erhält "Paul-Maar-Preis für junge Talente" 2017
Sein Roman "Bis die Sterne zittern" (Gerstenberg 2017) überzeugte die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. verleiht seit ... Mehr lesen


Natur-Buchtipp
Rainer Nahrendorf: Kalle und die Nachtjäger der Eifel. Ein Buch für junge Fledermausfans.

Rainer Nahrendorf 2017. 84 Seiten. 9,50 Euro. Ab 7 Jahren. ... Mehr lesen


Umwelt-Buchtipp
Gioconda Belli: Als die Bäume davonflogen

Mit Bildern von Barbara Steinitz Aus dem Spanischen von ... Mehr lesen


Klima-Buchtipp
Claire Lecoeuvre: Wüsten, Berge, Fjorde. Landschaften und ihre bewegte Geschichte

Mit Illustrationen von Vincent Mahé Aus dem Französischen von ... Mehr lesen


App des Monats Oktober 2017
HanisauLand

kostenlos, Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb 2017, ab 8 ... Mehr lesen