Hörbuch des Monats Juni 2017

Die Jury des Medienhauses Sankt Michaelsbund hat folgende Hörbücher zum »Hörbuch des Monats Juni 2017« ausgewählt:

Hörbuch des Monats - junior

Kai Pannen: Mach die Biege, Fliege!

Gelesen von Mechthild Großmann, Jens Wawrczeck, Felix von Manteuffel u.a.
Köln: Headroom Sound Production, 2017
2 CDs, ca. 120 Min.
ISBN 9783942175807
14,95 ¤
Ab 6 Jahren

Unterschiedlicher als die gemütliche, ein wenig brummige Spinne Karl-Heinz und die quirlige, vergnügte kleine Stubenfliege Bisy können beste Freunde kaum sein. Der Frühjahrsputz vertreibt die zwei aus ihrem behaglichen Spinnennetz im Wohnzimmer, und nun beginnt ein unfreiwilliges, großes Abenteuer: Die Freunde ziehen in die Hecke im Garten! Dort lauern viele Gefahren, wie zum Beispiel die bösartige Libelle oder Verwandtenbesuch von Karl-Heinz. Aber auch eine Femme fatale in Gestalt der schönen Raupe, in die Karl-Heinz sich ein bisschen verliebt, bedroht die Freundschaft der beiden…
Schauspielerin Mechthild Großmann gibt in dieser inszenierten Lesung mit ihrer dunklen, rauchigen Stimme wie gewohnt eine großartige Erzählerin ab. Die schrulligen Charaktere von Bisy und Karl-Heinz werden wunderbar und sehr lustig von Jens Wawrczeck und Felix von Manteuffel umgesetzt. Eine warmherzige, schräge Geschichte über die Bedeutung von Freundschaft!

Hörbuch des Monats - Erwachsene

Gail Honeyman: Ich, Eleanor Oliphant

Gelesen von Laura Maire
Köln: Lübbe Audio, 2017
6 CDs, 431 Min.
ISBN 978-3-7857-5473-3
20,00 ¤

Eleanor Oliphant ist eine klassische Minimalistin. Die 30jährige Buchhalterin aus Glasgow besitzt eine überschaubare Menge an Kleidung und Einrichtungsgegenständen, ernährt sich fast ausschließlich von Pasta mit Pesto und spricht kein Wort zu viel. Das ist auch nicht nötig, denn Sozialkontakte hat sie nicht, von Freunden ganz zu schweigen. Ihr eintöniges Dasein wird nur durch ihre wöchentlichen Gespräche mit „Mummy“ unterbrochen, die Langeweile am Wochenende killt sie mit Wodka. Doch als Eleanor sich in einen Rockstar verliebt, einem alten Mann hilft, der vor ihren Augen auf der Straße einen Herzanfall erleidet und ihr Kollege Raymond nicht aufhört, trotz all ihrer unmissverständlichen Zurückweisungen, Kontakt zu ihr zu suchen, bewegt sich etwas in ihrem einsamen Leben und das sorgsam aufgebaute und strikt eingehaltene Alltagsbewältigungskonzept gerät völlig durcheinander.
Um den komplizierten Charakter der Protagonisten, deren eigenartiges Verhalten in einem alptraumhaften, tief in ihrer Seele vergrabenen Kindheitserlebnis begründet ist, behutsam zu entblättern, ist eine einfühlsame und intelligente Sprecherin von Nöten. Laura Maire schafft es, Eleanor eine Seele einzuhauchen und ihre Entwicklung von einer komplett introvertierten, emotional gehandicapten, scheuen aber auch schroffen Person zu einem Menschen, der sich auf Gefühle einlassen und sie ausdrücken kann, nachvollziehbar zu machen. Diese amüsant und manchmal auch bitter ironisch kommentierte Verwandlung mitzuerleben, ist für den Hörer eine sehr erfreuliche Angelegenheit.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

App des Monats Juli 2017
Bea & Bahadir - Ein verrückter erster Schultag

Kostenfrei, Verlag Friedrich Oetinger GmbH, ab 6 Jahren. Die ... Mehr lesen


Bilderbuch
Louise Greig: Wenn die Nacht erwacht

Mit Illustrationen von Ashling Lindsay Aus dem Englischen von ... Mehr lesen


Kinderbuch
Aharon Appelfeld: Ein Mädchen nicht von dieser Welt

Aus dem Hebräischen von Mirjam Pressler 128 Seiten, 9,99 ... Mehr lesen


Jugendbuch
Nik Salsflausen (Hrsg.): Afterwork mit Sisyphos Alte Mythen, neue Texte im Poetry Slam

Mit Illustrationen von Moritz Konrad 144 Seiten, 12,90 EUR. ... Mehr lesen


Hörbuch des Monats - Erwachsene
Gail Honeyman: Ich, Eleanor Oliphant

Gelesen von Laura Maire Köln: Lübbe Audio, 2017 ... Mehr lesen