Hörbuch des Monats Februar 2018

Die Jury des Medienhauses Sankt Michaelsbund hat folgende Hörbücher zum »Hörbuch des Monats Februar 2018« ausgewählt:

Hörbuch des Monats - junior

Martin Baltscheit: Besuch Aus Tralien

Gelesen vom Autor
Hamburg: Oetinger audio, 2017
ISBN 978-3-8373-1033-7
2 CDs, 99 Min.
12,99 ¤, ab 6 Jahren

Die Gasteltern staunen, als sie den australischen Austauschschüler am Flughafen willkommen heißen, denn er trägt einen grünen Ledermantel mit Schleppe, hat genau zweiundsiebzig nicht geputzte Zähne, spricht kein einziges Wort und hält sich am liebsten im Gartenteich auf. Nur das Baby der Familie und der benachbarte Tierpräparator erkennen gleich, was Dave wirklich ist: Ein Krokodil! Mit Hilfe einer Psychologin soll Dave integriert und zu einem deutschen Jungen gemacht werden, aber was bedeutet das eigentlich genau? Nach vielen Aufregungen und Abenteuern ist am Ende allen klar, dass Mensch und Tier zusammenhalten müssen: Schließlich sind wir alle „Planetarier“!
Multitalent und Autor Martin Baltscheit selbst liest diese skurrile und aufmüpfige Geschichte mit viel Ironie und Freude am Anarchischen. Besonders die Bemühungen der deutschen Eltern, mit ihrem australischen Gast englisch zu sprechen, sorgen für große Heiterkeit bei kleinen und großen Hörern.

Hörbuch des Monats - Erwachsene

Marc-Uwe Kling: QualityLand

Live gelesen vom Autor
Hamburg: HörbuchHamburg, 2017
ISBN 978-3-95713-094-5
7 CDs, 503 Min.
18,00 ¤

In QualityLand, einem Land in (vielleicht gar nicht mal so) ferner Zukunft, ist das Leben einfach und paradiesisch, denn die Bewohner müssen sich um nichts mehr kümmern und haben ausreichend Zeit für den täglichen Konsum. Beruf, Partner, politische Meinung und sämtliche Entscheidungen werden für sie von Algorithmen ausgesucht und getroffen. Im Ohr sitzt ein winziger elektronischer Assistent, und allein der Gedanke an ein Produkt genügt, um es umgehend von einer Drohne nach Hause geliefert zu bekommen. Doch richtigen Spaß macht das nur, wenn man sich durch undurchschaubare, virtuelle Aktionen auf ein gewisses Level hochgeklickt hat. Für Peter Arbeitsloser, der ein unbefriedigendes Dasein als Verschrotter defekter Elektrogeräte fristet, sieht es nicht so rosig aus, und irgendwie geht ihm die Fremdbestimmung in letzter Zeit gewaltig auf die Nerven. Als ihm ein höchst delikater Gegenstand geschickt wird, der ihn nicht im Geringsten interessiert, probt er den Aufstand. Unterstürzt wird er dabei von einer kleinen Armee eigenwilliger Schrott-Androiden und einer rebellischen Internet Kriminellen. Wer Marc-Uwe Klings Känguru-Chroniken kennt, ahnt, dass es hier viel zu lachen gibt. Ein Lachen, das aber immer häufiger im Halse stecken bleibt, weil man merkt, wie nah dieses detailliert ausgedachte Szenario unserer heute schon gelebten Realität kommt. Der Autor selbst hat sein satirisches Werk in einer siebenstündigen Live-Lesung einem begeisterten Publikum vorgetragen.

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

„Fast wie Freunde“
Ausstellungseröffnung im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum mit Serafina Preisträgerin Mirjam Zels
am 10. August 2018, um 18:30 Uhr

Das Bilderbuch „Fast wie Freunde“ erzählt die Geschichte der kleinen ... Mehr lesen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge