Herzlich Willkommen bei der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur!

Auf der Startseite informieren wir Sie über die wichtigsten Veranstaltungen, Projekte und Neuigkeiten der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur sowie über Wissenswertes und Aktuelles aus dem Bereich der Kinder- und Jugendliteratur.
In unserer Navigationsleiste sind die Leseempfehlungen, Veranstaltungen im Jahresüberblick, Preisträger und vieles mehr zu finden.

Wir wünschen Ihnen und euch viel Spaß beim Lesen, Surfen und Stöbern auf unseren Seiten!

Der Josef-Guggenmos-Preis 2016
geht an den Lyriker Arne Rautenberg

Die Jury hat die zwischen Juli 2015 und Juli 2016 erschienene Produktion gesichtet und daraus den Preisträger ermittelt sowie fünf weitere besonders gelungene Titel empfohlen. Das Angebot an beachtenswerten Büchern mit Lyrik für junge Leser war erfreulich groß, vielfältig und sehr viel besser, als mancher Skeptiker vorher erwartet hatte. Daher fiel die Auswahl nicht leicht. Mit ihrem Preis will die Akademie ein Zeichen setzen und Autoren genauso wie Verlage und Buchhandlungen ermutigen, sich stärker als bisher für das Kindergedicht einzusetzen.

Arne Rautenberg kam 1967 in Kiel auf die Welt, wo er auch heute nach dem Studium der Kunstgeschichte, der Neueren Deutschen Literaturgeschichte und der Volkskunde als freier Schriftsteller und Künstler lebt. Er wurde bereits mit zahlreichen Literaturpreisen und Stipendien ausgezeichnet. Seit 1995 veröffentlicht er meist Gedichtbände, zuletzt in diesem Jahr die Gruselgedichte mit dem Titel unterm bett liegt ein skelett – wofür er jetzt mit dem Josef-Guggenmos-Preis ausgezeichnet wird.

Das Preisbuch

Arne Rautenberg
unterm bett liegt ein skelett
Gruselgedichte für mutige Kinder
Illustriert von Nadia Budde
Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2016. 48 S., 13,90 EUR
ISBN 978-3-7795-0551-8

Weitere Informationen zum Preisträger und Ausschnitte aus dem preisgekrönten Buch sowie die Empfehlungsliste der Jury können in der offiziellen Pressemeldung anbei weitergelesen werden.

Jurymitglieder
Dr. Erich Jooß , Vizepräsident, Juryvorsitz (München)
Ulrich Störiko-Blume, Laudator, ordentliches Mitglied (München)
Prof. Dr. Dr. Kurt Franz, Ehrenpräsident (Deuerling)
Prof. Dr. Gabriele von Glasenapp, Vizepräsidentin (Köln)
Dr. Claudia Maria Pecher, Präsidentin (Frankfurt/Main)

Die Empfehlungsliste

Nadia Budde
Vor meiner Tür auf meiner Matte
Illustriert von der Autorin
Wuppertal: Peter Hammer Verlag 2016. 32 S., 15,90 EUR
ISBN 978-3-7795-0539-6

Es gibt Illustratoren, die können auch dichten. Und es gibt Dichter, die gut illustrieren können. Echte Doppelbegabungen sind allerdings selten, und deshalb wird Nadia Budde ausgezeichnet, die schon viele gedichtete Bilderbücher vorgelegt hat. Das Szenario des unerbetenen Besuchs einer Ratte, die der Hauptfigur ständig dazwischenfunkt, bietet echte Situationskomik. Der Pfiff liegt darin, wie die Illustratorin/Dichterin Text und Bild inszeniert – mit kleinen quatschigen Plots, die wir als Karikaturen von wohlbekannten Konfliktsituation erkennen.

Uwe-Michael Gutzschhahn (Hrsg.)
Ununterbrochen schwimmt im Meer der Hinundhering hin und her. Das dicke Buch vom Nonsens-Reim
Illustriert von Sabine Wilharm
München: cbj Verlag 2015. 192 S., 19,99 EUR
ISBN 978-3-570-15971-2

Diese Sammlung komischer Gedichte macht es leicht, die Lyrik überhaupt zu entdecken. Für Unsinn waren sich auch die großen Klassiker nicht zu fein: Chamisso, Eichendorff, Lessing. Die erste Hälfte des letzten Jahrhunderts, die wirklich nicht zum Lachen war, reizte großartige Poeten wie Kurt Schwitters, Bertolt Brecht, Erich Mühsam, Mascha Kaléko und Joachim Ringelnatz zum Scherzen. Es fehlen nicht die Komik-Spezialisten von Karl Valentin zu Otto (ja, der!), von Heinz Erhardt zu Robert Gernhardt. Wir finden Erich Fried, H.M. Enzensberger, James Krüss, Arne Rautenberg, Peter Maiwald, Oskar Pastior und Jürgen Spohn und – überraschend und überzeugend zugleich – viele unbekannte Verfasser. Die unvermeidliche Willkür bei einer solchen Auswahl verwandelt der Herausgeber mit den eleganten Illustrationen von Sabine Wilharm zu einer Kür auf dem lyrischen Parkett.

Judith Holofernes
Du bellst vor dem falschen Baum
Illustriert von Vanessa Karré
Stuttgart: Tropen Verlag 2015. 104 S., 17,95 EUR
ISBN 978-3-608-50152-0

Die Rockmusikerin und Songschreiberin Judith Holfernes (bekannt durch die Gruppe Wir sind Helden) singt bzw. schreibt nicht vor dem falschen Publikum. Treffsichere Sprache, Rhythmus- und Melodiegefühl sind ihre Sache. Nur dass die Begleitmusik hier aus Bildern besteht. Kinder lieben Tiergedichte, und da müssen nicht unbedingt Blaumeisen vorkommen, es können auch Bleimeisen sein, Tollmeisen oder Vollmeisen oder Halbmeisen. Ein herrliches Lese- und Schauvergnügen (teilweise mit ausklappbaren Panoramabildern) aus einem literarischen Verlag – auch für Kinder.

Christoph Meckel
Für Clarisse
Illustriert vom Autor
Frankfurt am Main: Gutleut Verlag 2015. 140 S., 24,00 EUR
ISBN 978-3-936826-74-6

Dass ein so bedeutender und fleißiger Lyriker im Alter von 80 Jahren eine Sammlung von 60 bisher unveröffentlichten Gedichten herausbringt, ist ein Glücksfall. Sie richten sich an Clarisse, eine kindliche Kunstfigur. Das Buch ist auch formal in jeder Hinsicht ein bibliophiler Leckerbissen. Schon der Umschlag ist ein gefaltetes Plakat mit einer Meckel´schen Radierung, auf dessen Rückseite der Autor seine Kunstfigur im weltliterarischen Universum verortet. In der Mitte der Broschur befinden sich 9 ausklappbare Seiten mit weiteren Radierungen des Autors.

Frantz Wittkamp
In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen – Findlinge
Illustriert von Axel Scheffler

Weinheim: Verlag Beltz & Gelberg 2016. 48 S., 12,95 EUR
ISBN 978-3-407-79564-9

Seine Vierzeiler nennt der Autor „Findlinge“ – wie die nach der Eiszeit liegengebliebenen, rundgeschliffenen großen Gesteinsbrocken. Auf das Wesentliche abgeschliffen – das ist die formale Essenz der Witt-kamp´schen Gedichte. Sie haben Tiefgang bei aller Leichtigkeit, und solche Doppelbödigkeit strahlen auch Axel Schefflers lakonisch-fröhliche Bilder aus. Kinder haben sofort ihren Spaß damit, der keineswegs verhindert, dass Erwachsene weitere, eigene Bezüge für sich herstellen können.

Serafina – Nachwuchspreis Illustration 2016

Die Nominierten

Wir freuen uns Ihnen bekanntzugeben, dass die Nominierungen für den Serafina Nachwuchspreis-Illustration feststehen.

Die Preisträgerin wird auf der Frankfurter Buchmesse am 19. Oktober 2016 ab 16:30 Uhr bekanntgegeben. Der Preis wird anschließend auf der Kids Stage im Kinderbuchzentrum Halle 3.0 (K 139) verliehen. Das Grußwort spricht Kinderbuchautorin und Akademiemitglied Dr. Kirsten Boie.

Im Jahr 2016 hat die Jury folgende Illustratoren nominiert:

Laura Fuchs mit
Martin Gülich, Laura Fuchs
Die fabelhafte Reise des Gaspard Amundsen
Stuttgart: Thienemann 2016. 32 S., 14,99 EUR. ISBN 978-3-522-45824-5.

Nanna Prieler mit
Nanna Prieler
Ganz schön super
Wien: Nilpferd 2016. 40 S., 14,99 EUR. ISBN 978-3-7074-5177-1.

Tanja Esch mit
Tanja Esch
Supercool. Eine Grundschulgeschichte
Berlin: Jaja Verlag 2015. 48 S., 13 EUR. ISBN 978-3-943417-82-1.

Lihie Aimée Jacob mit
Katharina Tanner, Lihie Aimée Jacob
ZiegenHundeKrähenMama
Zürich: Atlantis 2016. 32 S., 14,95 EUR. ISBN 978-3-7152-0707-0.

Sabine Heine mit
Anne Rickert, Sabine Heine
Das Gute daran
Innsbruck: Tyrolia 2016. 26 S., 14,95 EUR. ISBN 978-3-7022-3519-2

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der offiziellen Pressemeldung.

Die Jury:
Birgit Fricke, Frankfurter Buchmesse (Frankfurt am Main)
Dr. Stefan Hauck, Börsenblatt (Frankfurt am Main)
Anke Kuhl, Illustratorin, Labor (Frankfurt am Main)
Dr. Claudia Maria Pecher, Präsidentin der Akademie (Frankfurt am Main)

Que Du Luu erhält Nachwuchspreis für Kinder- und Jugendliteratur

Ihr Roman Im Jahr des Affen überzeugte die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. in Volkach verleiht seit 2009 mit Unterstützung von Paul Maar und der Bayernwerk AG neben dem Großen Preis einen Nachwuchspreis für deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur.

Den Preis im Jahr 2016, dotiert mit 1.500 ¤, erhält Que Du Luu für ihren Roman Im Jahr des Affen. Außerdem hat die Jury fünf weitere Bücher auf eine Empfehlungsliste gesetzt.

Die Preisverleihung findet am 18. November 2016, ab 18 Uhr, in Volkach statt.

Que Du Luu auf der Frankfurter Buchmesse 2016:
Zudem findet am Donnerstag, dem 20. Oktober 2016, ab 11 Uhr im Kinderbuchzentrum der Frankfurter Buchmesse (Halle 3.0) ein Podiumsgespräch mit den Preisträgern des Autoren- und Illustratorenpreises aus diesem und dem letzten Jahr statt. Hier sollen die Preisträger Gelegenheit haben, die Entstehung ihrer Bücher zu präsentieren.


Que Du Luu
Im Jahr des Affen

Hamburg. Königskinder 2016. 287 S.
ISBN 978-3-551-56019-3

Wer bin ich? Woher komme ich? Diese Fragen beschäftigen viele Jugendliche und werden in unterschiedlichen Nuancen in der Jugendliteratur immer wieder thematisiert. Auch Que Du Luu setzt sich in ihrem Roman Im Jahr des Affen mit diesen Fragen auseinander und erweitert diese um Flucht und Ankunft. Die 16-jährige Mini, die eigentlich Mäi Yü heißt, lebt seit ihrem dritten Lebensjahr mit ihrem Vater in Deutschland. Da jedoch niemand ihren chinesischen Namen aussprechen kann, nennt sie sich Mini.

Que Du Luu wurde 1973 in Saigon/Südvietnam geboren und ist chinesischer Abstammung. Nach Ende des Vietnamkriegs flüchtete sie wie Millionen andere Boatpeople über das Meer in die Bundesrepublik. In Bielefeld betrieb die Familie ein China-Restaurant. Luu erhielt u. a. den Adelbert-von-Chamisso-Förderpreis und den Hohenemser Literaturpreis. Im Jahr des Affen ist ihr erster Jugendroman bei Königskinder.

Bild: ©Thomas Siekmann

Großer Preis der Akademie 2016

Rotraut Susanne Berner

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zeichnet am 18. November 2016 die Illustratorin Rotraut Susanne Berner mit dem Großen Preis in Volkach aus.
Schon heute möchten wir Ihnen das vielseitige Schaffen unserer Preisträgerin vorstellen.

SimpleViewer requires JavaScript and the Flash Player. Get Flash.
Hans und die Bohnenranke - Ausstellung der Künstlerin Nina Töwe-Heitmüller in Hanau-Wilhelmsbad vom 28.8. bis 30.10.2016

Hans und die Bohnenranke

Ausstellung der Künstlerin Nina Töwe-Heitmüller in Hanau-Wilhelmsbad vom 28.8. bis 30.10.2016

2016 werden im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum Hanau-Wilhelmsbad vier Sonderausstellungen zur aktuellen Bilderbuchkunst präsentiert.

Nachdem im ersten Halbjahr Nele Brönner aus Berlin und Jonas Lauströer aus Hamburg zu Gast waren, sind vom 28. August bis 30. Oktober 2016 Illustrationen von Nina Töwe-Heitmüller zum Thema Hans und die Bohnenranke zu sehen. Die Sonderausstellung mit rund 30 Originalwerken wird am Sonntag, dem 28. August 2016, um 14:30 Uhr offiziell eröffnet.
Die Künstlerin ist persönlich anwesend und signiert ihre Bücher.

Weitere Informationen zur Ausstellung und Künstlerin entnehmen Sie bitte der offiziellen Pressemeldung und Einladungskarte.

Adresse:
Parkpromenade 4
63454 Hanau-Wilhelmsbad
www.Hessisches-Puppenmuseum.de

Welcome-Workshops

Hier geht es zu den Welcome-Workshops.

Mehr lesen...

Volltextsuche

 

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

Newcomer-Talk: Nachwuchspreisträger 2016 on stage
20.10.2016, 11-11:45 Uhr
Kinderbuchzentrum (Halle 3.0)

Newcomer und Preisträger der deutschsprachigen Autoren- und Illustratorenszene 2016 im ... Mehr lesen


Das Literarische Trio
19.10.2016, 15-16 Uhr
Kinderbuchzentrum (Halle 3.0)

Der FAZ-Redakteur Tilman Spreckelsen und die Journalistin Christine Knödler im ... Mehr lesen


Serafina 2016 - Nachwuchspreis Illustration
19.10.2016, um 16.30 Uhr
Kinderbuchzentrum (Halle 3.0)

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V., die Frankfurter ... Mehr lesen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

Frantz Wittkamp In die Wälder gegangen, einen Löwen gefangen ... Mehr lesen


Christoph Meckel Für Clarisse Illustriert vom Autor ... Mehr lesen


Judith Holofernes Du bellst vor dem falschen Baum ... Mehr lesen


Uwe-Michael Gutzschhahn (Hrsg.) Ununterbrochen schwimmt im Meer der ... Mehr lesen


Nadia Budde Vor meiner Tür auf meiner Matte ... Mehr lesen