ÖKOLOGISCHER RUCKSACK2019-11-03T22:18:35+01:00
BUCH- & APP-EMPFEHLUNGEN
ÖKOLOGISCHER RUCKSACK
BUCH DES MONATS
HÖRBUCH DES MONATS
APP DES MONATS
EXTRABLATT
KLIMA-, UMWELT- & NATUR-BUCHTIPP
ÖKOLOGISCHER RUCKSACK

ÖKOLOGISCHER RUCKSACK

Die Jury „Drei für unsere Erde“ der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur hat folgende Titel für den Ökologischen Rucksack ausgewählt:

Jury „Drei für unsere Erde“
Dr. Jana Mikota, Vorsitzende
Dr. Claudia Maria Pecher
Dr. Michael Stierstorfer
Hannelore Verloh

TIPP: Die Bücher aus dem Ökologischen Rucksack gibt’s auch beim Sankt Michaelsbund.

ÖKOLOGISCHER RUCKSACK 2019

„Read for the planet – Ein ökologischer Rucksack voller waldfreundlicher Bücher“

Die Wälder weltweit sind mehr denn je in Gefahr und deren Fläche wird von Tag zu Tag geringer. Doch der Wald ist nicht nur eine essentielle Lebensgrundlage für Mensch und Tier, sondern auch ein Klima-Regenerator und autonomes Ökosystem in einem. Es beherbergt eine bunte Vielfalt an Flora und Fauna.

Folgende Lesetipps für Heranwachsende lassen das Phänomen Wald erfahrbar werden und nähern sich diesem komplexen Thema naturwissenschaftlich, ironisch-spielerisch oder auch irrwitzig an und lassen dabei bereits bei den Kleinsten ein wertschätzendes Bewusstsein für die schützenswerte Schönheit des Waldes entstehen.

Die Jury „Drei für unsere Erde“ der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur hat folgende Titel für den Ökologischen Rucksack 2019 ausgewählt:

Sandra Grimm

Wenn der Wald erwacht

Mit Illustrationen von Kathrin Wessel.
Ravensburg: Ravensburger 2019.
14 Seiten. 9,99 EUR. Ab 2 Jahren.
ISBN 978-3-473-43789-4

Die liebevollen Illustrationen zeigen den Kleinsten, wie die Tiere im Wald ihren Alltag verbringen. Zudem werden Vorlieben der Waldtiere und deren Aufgabenbereiche kindgerecht-plastisch erläutert. Vom Waldboden bis zur Baumkrone ist jeder Lebensbereich dabei. Das Pappbilderbuch ist die ideale Erstleseerfahrung, um Kindern Ehrfurcht vor dem geschlossenen Ökosystem Wald beizubringen.

Susanne Weber

Tief im Wald … nascht der kleine Igel

Mit Illustrationen von Kerstin Schoene.
Hamburg: Oetinger 2019.
12 Seiten. 6,00 EUR. Ab 2 Jahren.
ISBN 978-3-7891-0376-6

Tief im Wald wird’s auch mal dunkel, die Eule liebt das Sternengefunkel. Diese und andere schöne melodische Paarreime für Kinder können die kleinsten Leseratten in den vier Pappbüchern kennenlernen, wenn sie dem Fuchs, der Maus, dem Igel oder der Eule durch den (nächtlichen) Wald folgen und ihren Abenteuern auf der Suche nach Freunden, Nahrung oder einem Unterschlupf vor Regen im Dickicht beiwohnen.

Jörg Hilbert (Text & Ill.)

So hoch der Baum

Hamburg: Carlsen 2019.
48 Seiten. 14,00 EUR. Ab 3 Jahren.
ISBN 978-35515-1110-2

Wer Eichi, dem Eichhörnchen, bei seiner Suche nach seinen verschollenen Nüssen helfen möchte, wird nicht nur seine liebenswerten Freunde, wie z. B. das tagsüber schnarchende Käuzchen Kathi, kennen lernen, sondern auch einiges über den Baum als vielfältigen Lebensraum für die unterschiedlichsten Tierarten erfahren. Dabei wird auch den Kleinsten auf kindgerechte Weise vor Augen geführt, dass das vielschichtige Ökosystem Baum einen wichtigen Beitrag für die Artenvielfalt auf der Erde leistet.

Jane Clarke

Felix Frosch

Mit Illustrationen von Britta Teckentrup.
Aus dem Englischen von Christiane Lawall.
Berlin: Annette Betz 2019.
24 Seiten. 14,95 EUR. Ab 3 Jahren.
ISBN 978-3-219-11795-0

Ein wunderbares Einschlafbuch, das die jungen Leserinnen und Leser mit auf hohe Bäume eines tropischen Waldes nimmt. Dort lebt Felix Frosch und lernt anhand der unterschiedlichsten Geräusche Schlangen, einen Specht, einen Käfer und eine Schildkröte kennen, bevor ihn sein liebevoller Froschpapa zu Bett bringt. Die wunderbaren Illustrationen in Kartoffeldruckoptik und die schrill-bunten Farben lehren die wunderbare Vielfalt der schützenswerten tropischen Wälder zu schätzen.

Georg Karipidis

Klein schlau Gogo!

Mit Illustrationen von Maria Karipidou.
Wien: Nilpferd 2019.
25 Seiten. 14,95 EUR. Ab 3 Jahren.
ISBN 978-3-7074-5226-6

Wer Ingrid, den rollenden Igel, Rita, das runde Rehkitz, oder Steffi, das kichernde Eichhörnchen, kennen lernen möchte, sollte sich unbedingt mit dem griechischen Esel Gogo auf seinen ersten Trip in den kühlen, aber dicht bewachsenen Wald begeben. Die in kindlichem Stil gehaltenen kunstvollen Zeichnungen entführen die Rezipienten in den Schatten spendenden Wald, der eine zentrale Rolle als Unterschlupf für Tiere vor der Hitze Griechenlands einnimmt.

Elfe Marie Opiela (Text & Ill.)

Als die Tiere im Wald noch nackig waren

Berlin: Annette Betz 2019.
24 Seiten. 14,95 EUR. Ab 4 Jahren.
ISBN 978-3-219-11788-2

Eine irrwitzige und fiktive Ursprungsgeschichte über das Thema wie die Tiere im Wald zu ihren Fellen gekommen sind, erwartet die Leserinnen und Leser. Dabei lernen Kinder, Empathie für die anthropomorphisierten Tiere zu entwickeln und wohnen einer innovativen Kleidertauschparty bei. Durch die Bastelbögen mit Tieren zum Anziehen werden die Heranwachsenden zusätzlich zum Mitmachen angeregt.

Patricia Mennen

Wieso? Weshalb? Warum?
Wir entdecken heimische Tiere

Mit Illustrationen von Anne Ebert.
Ravensburg: Ravensburger 2019.
14 Seiten. 14,99 EUR. Ab 4 Jahren.
ISBN 978-3-473-32948-9

Wen kann ich nachts im Wald entdecken? Was machen Waldtiere in der Stadt bzw. lockt Waldtiere in die Stadt? Auf diese und andere spannende Fragen rund um das Thema heimische Tierwelt und Wald gibt dieses robuste Spiralbuch eine Antwort. Durch ausklappbare Elemente mit prägnanten Infotexten zu heimischen (Wald-)Tieren lernen Kinder, wie sehr der Mensch durch die Bebauung der Landschaften in das Ökosystem Wald eingreift.

Tone Mygind Rostbøll

Meine Abenteuer mit Uropa

Mit Illustrationen von Peter Bay Alexandersen.
Aus dem Dänischen von Franziska Hüther.
Hamburg: Woow Books 2019.
95 Seiten. 15,00 EUR. Ab 5 Jahren.
ISBN 978-3-96177-030-4

Dieser Roman für Kinder demonstriert auf wunderschöne Weise, wie der Wald als Raum für Abenteuer Generationen verbinden kann – so wie hier Uropa Erik und seinen Urenkel Theodor. Neben Uropas erzählten Erlebnissen aus der Retrospektive, denen Theodor so gerne lauscht, lernt er auch den Kreislauf des Lebens im Wald kennen. Die herzerwärmenden Aquarellzeichnungen lassen nicht nur Uropas Geschichten, die er als „König des Waldes“ erlebt hat, lebendig werden, sondern inszenieren auch den Wald als naturmagisches Phänomen.

Petra Klose

Wald
Frag doch mal … die Maus!

Mit Illustrationen von Lisa Oberbörsch.
Hamburg: Carlsen 2019.
24 Seiten. 5,99 EUR. Ab 7 Jahren.
ISBN 978-3-551-25241-8

In diesem Mitmach-Heft zum Thema Wald erfahren Kinder von der großen Bedeutung des Waldes für Mensch und Tier. Auch spannende Infos über das Phänomen der bunten Blätter im Herbst oder über die immergrünen Nadelbäume warten auf interessierte kleine und große Entdecker. Quizfragen, Malaufgaben und Sticker liefern Anregungen für einen kreativ-produktiven Umgang mit diesem aktuell sehr sensiblen Thema.

Robert Beatty

Willa of the Wood
Das Geheimnis der Wälder

Aus dem Englischen von Sabrina Sandmann.
Frankfurt am Main: Fischer KJB 2019.
445 Seiten. 16,00 EUR. Ab 12 Jahren.
ISBN 978-3-7373-4172-1

Das übersinnlich begabte Waldvolk-Mädchen Willa, das z. B. mit Panthern sprechen kann, gehört dem indigenen Stamm der Faeran an. Als Siedler und Holzfäller dessen Naturreservat bedrohen, wagt Willa Unfassbares, um ihre Heimat zu retten. Neben einer mit viel Empathie dargestellten naturmagischen Geschichte, wird den Leserinnen und Lesern auch aufgezeigt, wie kulturelle Gräben für ein friedliches Miteinander überwunden werden können.