Krimi-Wimmelbild zum Krimi-Schreibwettbewerb 2022/23 (Illustration: Markus Lefrançois)

Illustration: Markus Lefrançois

ERSTER BAYERISCHER KRIMI-WETTBEWERB FÜR BÜCHEREIEN UND SCHULEN AUSGELOBT

Neue Online-Reihe mit Krimi-Lesungen im Winter 2022/2023

Krimis sind der beliebteste Lesestoff für Menschen jeden Alters. Sie füllen die Bestsellerlisten – seien es Detektivgeschichten, Thriller oder gesellschaftspolitische Kriminalromane – und gehören in Bibliotheken zu den verlässlichsten Entleihungen. Gerade auch Kriminalromane aus der Region vor Ort genießen große Popularität. In jedem Fall sind sie spannend, wecken die Neugier und animieren einmal mehr, zum Buch zu greifen oder selbst eine Geschichte zu schreiben.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und der Sankt Michaelsbund greifen das Phänomen „Krimi“ auf und machen es für die Lese- und Schreibförderung nutzbar: Dazu rufen sie in Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag zum Internationalen Krimitag am 8. Dezember eine Krimi-Aktionswoche ins Leben.

Dr. Claudia Maria Pecher, Präsidentin der Deutschen Akademie- für Kinder und Jugendliteratur und Leiterin der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund, hofft auf rege Teilnahme: „Regelmäßig führen uns Studien die Dringlichkeit der Lese- und Schreibförderung vor Augen. Mit der Krimi-Aktionswoche möchten wir einen Beitrag leisten, Kinder- und Jugendliche über die beliebte Textsorte „Krimi“ zum Lesen, aber auch zum Verfassen eigener Geschichten anzuregen. Dabei zählen wir auf die rege Teilnahme von Büchereien, Schulen und vor allem auch Lokal­politikern. Ich freue mich auf ihre Beteiligung und sage schon einmal einen herzlichen Dank dafür!“

Die Schirmherrschaft für das Krimiprojekt hat Dr. Uwe Brandl, Präsident des Bayerischen Gemeindetags, übernommen. Er zeigt sich von der Initiative hoch erfreut: „Ich begrüße die Bayerische Krimiwoche von Michaelsbund und Deutscher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur sehr. Die Kombination aus Vorleseaktionen in den Büchereien, Schreibwettbewerb und Online-Lesungen verspricht, eine fruchtbare Wirkung vor Ort zu entfalten. Die Lese- und Schreibförderung muss ein Anliegen für alle Akteure in Politik und Bildung sein. Büchereien, Schulen und Lokalpolitik müssen dabei Hand in Hand arbeiten und können dies mit der Krimiwoche exemplarisch verwirklichen. Daher unterstütze ich das Projekt sehr gerne als Schirmherr!“

WIMMELBILD UND SCHREIBWETTBEWERB ZUR KRIMI-AKTIONSWOCHE

Bildungspolitische Player wie Bürgermeister, Gemeinde- oder Landräte sind eingeladen, in ihrer örtlichen Bücherei und/oder Schule aus spannenden Detektivgeschichten vorzulesen und die Kinder zum Schreiben von eigenen Geschichten anzuregen.

Dafür steht ein Krimi-Wimmelbild zur Verfügung, mit dem die (politischen) Akteure beim Besuch vor Ort in der Bücherei oder Schule einen Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse anstoßen können. Auf dem Bild finden sich Anregungen zu einem möglichen „Fall“, den die jungen Krimifans in einer eigenen Geschichte aufs Papier bringen und für den Wettbewerb einreichen können.

Ein Klassensatz der Wimmelbilder kann kostenlos bei der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugend­literatur bestellt werden. Interessierte Einzelpersonen, Schulklassen oder Leseclubs aus Büchereien können bis zum Weltgeschichtentag am 20. März 2023 kurze selbst verfasste Kriminalgeschichten bei der Akademie einreichen. Zu gewinnen gibt es neben Buchpreisen für die besten drei Nachwuchsautorinnen und -autoren Schreibworkshops mit Schriftstellerinnen oder Schriftstellern. Die genauen Teilnahmebedingungen sind der Rückseite des Wimmel-Flyers zu entnehmen.

ONLINE-KRIMI-LESUNGEN UND -WERKSTATTGESPRÄCHE IM WINTER 2022/2023

Begleitend zum Wettbewerb werden für erwachse Krimifreunde von Anfang Dezember 2022 bis Ende März 2023 monatlich Online-Lesungen und -Werkstattgespräche mit renommierten Krimiautorinnen und -autoren angeboten, jeweils um 19 Uhr. Die Reihe startet am Donnerstag, 8. Dezember, mit dem Bestsellerautor Ivar Leon Menger, der aus seinem Thriller Als das Böse kam liest.

Weitere Online-Veranstaltungen sind mit Elisabeth Herrmann (Donnerstag, 16.12.), Rieke Patwardhan (Donnerstag, 22.12.), Wieland Freund (Freitag, 13.01.2023), Dr. Jana Mikota und Franziska Biermann (Freitag, 10.02.) und Heidi Rehn (Freitag, 03.03.) geplant.

Zudem wird zum Internationalen Krimitag einen Empfehlungs-Flyer mit aktueller Kriminalliteratur auf www.akademie-kjl.de und den Social-Media-Kanälen der Akademie sowie beim Sankt Michaelsbund veröffentlicht. Die Buchtipps sollen Anregungen zu Lektüreangeboten für Kinder und Jugendliche in
Familie, Bücherei und Schule sein.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Logo Bayerischer Gemeindetag