POLKA FÜR IGOR
SERAFINA-PREISTRÄGERIN IRIS ANEMONE PAUL ZU GAST IN HANAU

18. AUGUST BIS 3. NOVEMBER 2019 IM HESSISCHEN PUPPEN- UND SPIELZEUGMUSEUM IN HANAU-WILHELMSBAD
AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG: SONNTAG, 18. AUGUST, 15 UHR

Siebdruck aus "Polka für Igor", © Iris Anemone Paul
Siebdruck aus "Polka für Igor", © Iris Anemone Paul

Siebdruck aus Polka für Igor, © Iris Anemone Paul

Qualitativ hochwertige Bilderbücher erreichen die Betrachterin oder den Betrachter, immer auch emotional. Im Zentrum der Ausstellung steht das Preisbuch Polka für Igor der mit der SERAFINA – PREIS FÜR ILLUSTRATION 2018 ausgezeichneten Künstlerin Iris Anemone Paul. Gleichsam als Folie hat sie die Hintergründe wie geheimnisvolle Schnittmusterbögen arrangiert. Sie zeigt die Welt aus unterschiedlichen Perspektiven, fernab das Haus von Olas Tante, ein geselliger Ort voller Geschichten, wo Schaf und Ziege Karten spielen, der Fuchs ein Gläschen mit der Tante hebt, die Mäuse auf dem Tisch tanzen und Igor schläft. Bei den Klängen seiner Lieblingsschallplatte wird der polnische Zirkushund wach und erinnert sich: „Eigentlich kamen die Leute nur, um mich zu sehen.“ Bescheidenheit ist nicht die Stärke des charmant protzenden, alternden Tausendsassas, der mit jedem Polkatakt des Akkordeons mehr wie im Rausch dem Sog seiner eigenen Fabulierlust erliegt. Die setzt Iris Anemone Paul in opulente Bilder eines unbeschwerten Zirkuslebens um, eine musikalisch und bildlich geprägte Klang- und Bühnenwelt, die an die Polowetzer Tänze aus Alexander Borodins Oper Fürst Igor denken lässt. Die Szenen der dynamischen Außenwelt rücken Igors Aufschneidereien zurecht und kontrastieren mit der behaglichen Atmosphäre im Haus der Tante: Ola lauscht Igors Erzählungen, sie kuschelt und genießt.

Gezeigt werden im Rahmen der Ausstellung Original-Siebdrucke aus Polka für Igor.

AUSSTELLUNG VOM 18. AUGUST BIS 3. NOVEMBER 2019
mit Unterstützung der Brüder-Grimm-Stiftung der Sparkasse Hanau

Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum, Parkpromenade 4, 63454 Hanau-Wilhelmsbad
Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag 10–13 und 14–17 Uhr; Samstag, Sonntag, feiertags 10–17 Uhr
Weitere Informationen: www.HPuSM.de

Ausstellungseröffnung: Sonntag, 18. August 2019, 15 Uhr

Iris Anemone Paul
Foto: © Johanna Ahlert

Iris Anemone Paul wurde im Schwabenland geboren. Sie studierte an der Hochschule für Künste in Bremen Kommunikationsdesign. Nach ihrem Diplom zog sie weiter nach Hamburg und begann nach ein paar Jahren ein Masterstudium im Bereich Illustration an der Hochschule für angewandte Wissenschaften. Iris Anemone Paul liebt Waldspaziergänge, ihren Hund und ihren Siebdrucktisch. Bereits 2018 erhielt sie die SERAFINA – PREIS FÜR ILLUSTRATION der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur für ihr Buch Polka für Igor. Mit dem Titel ist sie 2019 für den Deutschen Jugendliteraturpreis in den Sparten „Neue Talente“ und „Bilderbuch“ nominiert.

Hessisches Puppen- und Spielzeugmuseum Hanau
Brüder-Grimm-Stiftung der Sparkasse Hanau
Hanau
Institut für Jugendbuchforschung der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Institut für Jugendbuchforschung