MILCHGESICHT

Eine Online-Lesung mit Christian Duda
Freitag, 11. Juni 2021

Mit dem Jugendroman Milchgesicht (Buch des Monats April 2020) ist Christian Duda ein ungewöhnlicher und komplexer Roman über Kindheiten vergangener Tage gelungen, die keineswegs immer einfach waren und auch heute oft nicht sind. Das eine Kind kommt als Magd zu Bauern, das andere ist seit der Geburt krank, wird zur Pflege gegeben und bleibt ausgestoßen im Dorf. Duda schildert eindringlich eine Welt, in der Ausgestoßene keine Rechte haben. Es sind Szenen, die man nicht vergessen kann. Mit lakonischem Ton erzählt Duda eine Geschichte, die die Gewalt, Intoleranz und Grausamkeit der Nachkriegsjahre nicht verschleiert. Ohne erhobenen Zeigefinger wird so eine berührende Lebensgeschichte entfaltet, die lange beschäftigt.

Christian Duda liest aus seinem aktuellen Roman, stellt sich in einem Werkstattgespräch mit Dr. Jana Mikota nicht nur Fragen nach dem Entstehungskontext, sondern auch, wie realistisches Erzählen für Jugendliche aussehen kann.

Wann? Freitag, 11. Juni, 19 Uhr
Die Einwahldaten für Zoom werden nach Anmeldung per E-Mail an die Geschäftsstelle versendet (begrenzte Teilnahmezahl).

Eine Veranstaltung der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Zusammenarbeit mit der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung des Sankt Michaelsbundes mit den Diözesanstellen der Diözesen Augsburg, Eichstätt, Passau, Regensburg und Würzburg sowie der Erzdiözesen Bamberg und München-Freising.

Unterstützt vom Museum Barockscheune und der Unterfränkischen Kulturstiftung und gefördert von Bayern liest e. V.

Das Plakat zur Online-Lesung “Milchgesicht” mit Christian Duda (11.06.2021) zum Download (Gestaltung: Markus Lefrançois).

Online-Lesung mit Christian Duda (11.06.2021)

Cover: © Beltz & Gelberg
Gestaltung: Markus Lefrançois

Logo Bezirk Unterfranken
Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Bayern liest e. V.