MESSEN2023-09-27T18:37:08+02:00
VERANSTALTUNGEN & PROJEKTE
MESSEN

MESSEN

FRANKFURTER BUCHMESSE 2023

Vom 18.–22. Oktober findet die 75. Frankfurter Buchmesse statt, Ehrengast ist Slowenien. Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur ist wieder mit einem eigenem Stand dort vertreten: Besuchen Sie uns in Halle 3.0 / H 122!

Am Buchmesse-Mittwoch, 18. Oktober, verleihen wir im „Frankfurt Studio“ zum zehnten Mal unseren Nachwuchspreis für Illustration, die Serafina. Herzliche Einladung!

Die #freitagabendgespräche sind wieder gestartet mit der Herbstreihe „Geschichten gegen das Vergessen“. Anfang Oktober laden wir zu einer Live-Lesung mit Apéro mit Erhard Dietl und Paul Maar in der Buchhandlung Michaelsbund nach München und eine Woche später begehen wir den Fünfzigsten des Sams’ mit einem Literaturforum in München und einer Lesung mit der diesjährigen Paul Maar-Preisträgerin Julia Willmann – alles in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse.

UNSERE BUCHMESSE-HIGHLIGHTS

Online-Lesung mit Robert Domes und Ulrich Limmer (23.02.2024)

Nebel im August

Online-Werkstattgespräch mit Robert Domes und Ulrich Limmer
Freitag, 23. Februar 2024 | 19 Uhr

#geschichtengegendasvergessen

 „Was den Film Nebel im August so besonders macht: Er erzählt – ebenso wie das gleichnamige Buch – weit mehr als eine traurige Geschichte aus der Nazizeit. Es ist eine zutiefst menschliche Geschichte, die vom Anderssein erzählt, vom Nicht-funktionieren. Letztlich ist es ein Plädoyer für die Buntheit und Vielfalt des Lebens – und für den Mut, diese Vielfalt zu schützen und zu erhalten.“ (Robert Domes)
Deutschland, 1933: Ernst Lossa stammt aus einer Familie von »Jenischen«, Zigeuner, wie man damals sagte. Er gilt als schwieriges Kind, wird von Heim zu Heim geschoben, bis er schließlich – obgleich völlig gesund – in die psychiatrische Anstalt in Kaufbeuren eingewiesen wird. Hier nimmt sein Leben die letzte, schreckliche Wendung.

Wann? Freitag, 23. Februar 2024, 19 Uhr
Die Einwahldaten für Zoom werden nach Anmeldung per E-Mail versendet (begrenzte Teilnahmezahl).

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Geschichten gegen das Vergessen“, eine Kooperation von Deutscher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Lit.Bib - Programm Sankt Michaelsbund
Frankfurter Buchmesse 2023

Herzliche Einladung zur Serafina-Preisverleihung!

Zum nunmehr zehnten Mal verleiht die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur mit dem Börsenblatt und der Frankfurter Buchmesse die „Serafina – Nachwuchs­preis für Illustration“. Die Jury hat fünf Illustratorinnen und Illustratoren mit ihren Bilderbüchern nominiert. Auch in diesem Jahr stiftet die Augsburger Mediengruppe Pressedruck das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro für die neuen Künstlertalente.

Die Preisverleihung findet am 18. Oktober, 18:30 Uhr, im „Frankfurt Studio“ auf der Frankfurter Buchmesse statt.

Der Zugang ist nur mit Buchmesse-Eintrittskarte möglich.
Eine Anmeldung für die Teilnahme ist nicht erforderlich.

Serafina 2023 - Einladung

(Zum Vergrößern Klick aufs Bild.)

Live-Lesung und Werkstattgespräch mit Julia Willmann (München, 12.10.2023)

„Ganz oben fliegt Lili“

Live-Lesung und -Werkstattgespräch mit Julia Willmann
Donnerstag, 12. Oktober 2023 | 19 Uhr

Buchhandlung Michaelsbund | Herzog-Wilhelm-Straße 5 | München

Das Allererste, was Lili von der Welt erblickte, sah sie nicht mit ihren Augen. Sondern in sich drin, in ihrem Fliegenherz. Lili sah Berge. Hoch und mächtig, mit Felsen und schneebedeckten Gipfeln. Wirkliche, wahre Berge waren das. Kein Zweifel: Genau dort gehörte sie hin!

Wann? Donnerstag, 12. Oktober 2023, 19 Uhr
Buchhandlung Michaelsbund | Herzog-Wilhelm-Straße 5 | München

Anmeldungen sind bis zum 10. Oktober per E-Mail erbeten.
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Platzzahl begrenzt.

Die Lesung beendet das Literaturforum „Das Sams wird fünfzig“ am selben Tag und ist eine Veranstaltung der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund in Kooperation mit den Universitäten Kassel und Siegen sowie der Frankfurter Buchmesse.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Lit.Bib - Programm Sankt Michaelsbund
Logo Uni Siegen
Logo Uni Kassel
Frankfurter Buchmesse 2023
Das Sams wird fünfzig (Literaturforum 12. Oktober 2023)

DAS SAMS WIRD FÜNFZIG

… und ist so beliebt wie eh und je – in Kinderzimmern, Büchereien und Schulen

12. Oktober 2023, 14–21 Uhr
Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund | Herzog-Wilhelm-Straße 5 | 80331 München

Das Sams wird fünfzig und wir gratulieren sehr herzlich!

Als Paul Maars Eine Woche voller Samstage 1973 erschienen ist, ahnte wohl niemand, wie sehr der Roman und die zehn Folgebände Generationen von Kindern und Erwachsenen begeistern werden. Von Anfang an wurden die Sams-Geschichten als Hörspiel, später dann als Theaterstück, Film, Musical, Hörbuch und Computerspiel adaptiert.
Aber auch die Literaturwissenschaft hat sich mit dem Sams beschäftigt und sehr unterschiedliche Analysen vorgelegt. Außerdem sind die Romane und Adaptionen nach wie vor eine beliebte Kinderzimmer- und Schullektüre.

Doch was macht das Sams auch 2023 noch interessant? Diesen Fragen wendet sich das Fachforum zu und beleuchtet – auch im Gespräch mit Paul Maar – historische und literarische Perspektiven.
In den geplanten Workshops, die sich explizit an Literaturvermittlerinnen und -vermittler (Bibliothekarinnen und Bibliothekare, Lehrerinnen und Lehrer, Pädagoginnen und Pädagogen sowie Kinder- und Jugendliteraturfreunde) wenden, sollen neben den filmischen Adaptionen die Illustrationen sowie die Gedichte in den Sams-Romanen untersucht werden.
Abschließend gibt es eine Lesung und ein Werkstattgespräch mit der diesjährigen Paul-Maar-Preisträgerin Julia Willmann. Sie liest aus ihrem prämierten Kinderroman Ganz oben fliegt Lili, der in keiner Bibliothek fehlen sollte!

Wir freuen uns sehr, Sie – auch im Namen von Paul Maar – möglichst zahlreich im Sankt Michaelsbund in München begrüßen zu dürfen!

Claudia Maria Pecher, Jana Mikota und Andreas Wicke
Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur
Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund
in Kooperation mit den Universitäten Kassel und Siegen



Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Veranstaltung ist bei FIBS akkreditiert. Auf Wunsch erhalten Sie ein Teilnahmezertifikat zur Vorlage bei Ihrem Arbeitgeber.

Anmeldungen sind bis 10.10.2023 per E-Mail erbeten.
Bitte geben Sie Ihren vollständigen Namen an, eine Rückrufnummer für den Notfall und welchen Workshop Sie besuchen möchten.

Das Programm zum Herunterladen.


Live-Lesung und Werkstattgespräch mit Julia Willmann (München, 12.10.2023)

Herzliche Einladung zu Lesung und Werkstattgespräch mit der Korbinian – Paul Maar-Preisträgerin 2023, Julia Willmann!

Der Eintritt ist frei, die Platzzahl begrenzt. Anmeldungen sind per E-Mail erbeten.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Logo Uni Siegen
Logo Uni Kassel
Frankfurter Buchmesse 2023

Grafik: Markus Lefrançois

Online-Gespräch Uwe Wittstock und Jörg Baberowski (06.10.2023)

„Februar 33. Der Winter der Literatur“

Online-Werkstattgespräch mit Uwe Wittstock und Prof. Dr. Jörg Baberwoski
Freitag, 6. Oktober 2023 | 19 Uhr

#geschichtengegendasvergessen

Immer ganz dicht an den Menschen, entfaltet Uwe Wittstock ein Mosaik der bedrohlichen Ereignisse unmittelbar nach Hitlers „Machtergreifung“, die auch für die Literaten in Deutschland in die Katastrophe führten. Er vergegenwärtigt die Atmosphäre dieser Tage, die von Angst und Selbsttäuschung unter den Schriftstellern, von Passivität bei den einen und Entschlossenheit bei den anderen gezeichnet ist. Auf der Grundlage von teils unveröffentlichtem Archivmaterial entsteht ein ungeheuer dichtes Bild einer ungeheuren Zeit.

Wann? Freitag, 6. Oktober 2023, 19 Uhr
Die Einwahldaten für Zoom werden nach Anmeldung per E-Mail versendet (begrenzte Teilnahmezahl).

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Geschichten gegen das Vergessen“, eine Kooperation von Deutscher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Lit.Bib - Programm Sankt Michaelsbund
Frankfurter Buchmesse 2023
Live-Lesung und Werkstattgespräch mit Erhard Dietl und Paul Maar (München, 04.10.2023)

„Ein Vater wie meiner“ und „Wie alles kam“

Live-Lesung und -Werkstattgespräch mit Erhard Dietl und Paul Maar
Mittwoch, 4. Oktober 2023 | 19 Uhr

Buchhandlung Michaelsbund | Herzog-Wilhelm-Straße 5 | München
#biografischespurensuche

Anlässlich seines 70. Geburtstages wirft Erhard Dietl einen sehr persönlichen Blick auf das Deutschland der Nachkriegszeit und die junge Bundesrepublik. Begleiten Sie den Autor bei seiner erkenntnisreichen Spurensuche, einer lesenswerten Reise mitten hinein in die deutsche Nachkriegsgeschichte.

Paul Maar beschreibt in seinen bewegenden Erinnerungen das, womit er sich auskennt wie kein Zweiter: die innere Insel, auf die sich Kinder zurückziehen. Wer dieses Buch gelesen hat, weiß, warum Paul Maar das „Sams“ erfinden musste.

Wann? Mittwoch, 4. Oktober 2023, 19 Uhr
Buchhandlung Michaelsbund | Herzog-Wilhelm-Straße 5 | München

Anmeldungen sind bis zum 10. Oktober per E-Mail erbeten.
Die Teilnahme ist kostenfrei, die Platzzahl begrenzt.

Die „Biografische Spurensuche“ ist eine literarische Fortbildung der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und der Landesstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Lit.Bib - Programm Sankt Michaelsbund
Frankfurter Buchmesse 2023
Online-Lesung mit Kai Meyer (22.09.2023)

„Die Bücher, der Junge und die Nacht“

Online-Werkstattgespräch mit Kai Meyer
Freitag, 22. September 2023 | 19 Uhr

#geschichtengegendasvergessen

Bestseller-Autor Kai Meyer hat eine wunderschöne Liebeserklärung an die Welt der Bücher geschrieben, die zugleich ein berührender historischer Roman und ein hochspannendes Stück Zeitgeschichte vom Zweiten Weltkrieg bis in die 1970er-Jahre ist.

Wann? Freitag, 22. September 2023, 19 Uhr
Die Einwahldaten für Zoom werden nach Anmeldung per E-Mail versendet (begrenzte Teilnahmezahl).

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Geschichten gegen das Vergessen“, eine Kooperation von Deutscher Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Buchmesse, gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Lit.Bib - Programm Sankt Michaelsbund
Frankfurter Buchmesse 2023

„Nachhaltig Lesen“

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und Sankt Michaelsbund legen erstmals gemeinsames Buch- und Medienprogramm für Herbst/Winter 2023 vor

Ob Veranstaltungen, Publikationen oder andere Medienproduktionen, die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur vernetzt sich gern. Gemeinsam mit der Landesfachstelle für Büchereien und Bildung im Sankt Michaelsbund hat sie erstmals eine Herbstvorschau ihres Buch- und Medienprogramms vorgelegt: „Nachhaltig Lesen“ – Buch- und Medienprogramm Herbst 2023.

Neben dem sehr vielseitigen literarisch-bibliothekarischen Veranstaltungsprogramm Lit.Bib, das bibliothekarische und literarische Praxisseminare sowie Begegnungen mit Expertinnen und Experten, Autorinnen und Autoren sowie Künstlerinnen und Künstlern kostenneutral anbietet, umfasst das gemeinsame Kinder- und Jugendliteraturvermittlungsprogramm nicht nur Publikationen zu und mit Bestsellerautorinnen und ‑autoren aus dem Kinder- und Jugendbuchmarkt. Auch der MICHEL – Podcast für Kinder- und Jugendliteratur sowie die Vorlesezeit sind Produktionen, die gemeinsam mit den Redaktionen des Medienhauses Sankt Michaelsbund realisiert werden.

Stefan Eß, geschäftsführender Direktor Sankt Michaelsbund

Foto: SMB

Stefan Eß, geschäftsführender Direktor beim Sankt Michaelsbund, resümiert: „Mit Büchern und Medien ‚made by Michaelsbund‘ legen wir bei der Vermittlung von Kinder- und Jugendliteratur unseren Fokus auf ganz besonders prägende Autorinnen und Autoren, Illustratorinnen und Kulturvermittler. Mit unseren Büchern und auch mit dem MICHEL-Podcast erfüllen wir unseren Auftrag, Bayerns Bürgerinnen und Bürgern Bildung anzubieten und uns dabei ganz besonders der Leseförderung von Kindern zu widmen.“

Als Herbst- und Winternovitäten sind hier die neuen Bände Mit Geschichten verzaubern. Otfried Preußler zum 100. Geburtstag, herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Kurt Franz, sowie Die Weihnachts-Haggadah. Lese- und Liederbuch für die Weihnachtszeit von Henning Schroedter-Albers und Prof. Dr. Michael Wolffsohn in der Reihe „Literarische Blütenlesen“ erschienen.
Ergänzend zu den Bänden sind Veranstaltungen geplant: Am 16. November 2023 findet eine Podiumsdiskussion mit Autorinnen und Autoren zum Werk Otfried Preußlers im Schelfenhaus in Volkach statt sowie am 8. Dezember 2023 eine Premierenlesung zur Weihnachts-Haggadah in der Kreuzkapelle von St. Michael in München.

Dr. Claudia Maria Pecher (Foto: Bayernwerk/Uwe Moosburger)

Foto: Uwe Moosburger

Stefan Eß und Claudia Maria Pecher sind sich einig: „Die Zusammenarbeit beider Einrichtungen ist für uns höchst wertvoll. Die Netzwerke beider Partner ergänzen sich und unterstützen ihre inhaltliche Arbeit wechselseitig. Stellt die Akademie die unterschiedlichsten Expertinnen und Experten auf dem Kinder- und Jugendmedienmarkt bereit, so bringt der Michaelsbund mit seinen über 1.000 Mitgliedsbüchereien wichtige Orte der Vermittlung und Förderung der Lesekompetenz und Bildung ein. Denn nur gemeinsam sind wir stark!“

Das Programm wurde gestaltet von unserer Medienpartnerin Christine Paxmann, Eselsohr – Fachzeitschrift für Kinder- und Jugendliteratur.

Logo Sankt Michaelsbund (2020)
Lit.Bib - Programm Sankt Michaelsbund
Nachhaltig Lesen. Buch- und Medienprogramm Herbst 2023
Klick aufs Bild zum Öffnen der PDF-Datei (ca. 10 MB)

FRANKFURTER BUCHMESSE 2020
SPECIAL EDITION

#fbm20  |  14. bis 18. Oktober 2020

Zum virtuellen Marktstand auf der Frankfurter Buchmesse Special Edition 2020 / Foto: Tobias Albers-Heinemann auf Pixabay

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur lädt in diesem Jahr wieder die literarische Fachöffentlichkeit, Autor:innen, Illustrator:innen sowie Freund:innen des Kinder- und Jugendbuchs zu vielfältigen Online-Veranstaltungen im Rahmen der Frankfurter Buchmesse Special Edition ein.

Am virtuellen Marktstand finden Sie die SERAFINA-Preisverleihung, verschiedene Online-Gesprächsrunden sowie Buchempfehlungen zum Thema Fußball und zum Buchmesse-Gastland Kanada.

Viel Vergnügen beim Stöbern (und Scrollen)!

Frankfurter Buchmesse Special Edition 2020 #fbm20

PREISVERLEIHUNG:
SERAFINA 2020 – PREIS FÜR ILLUSTRATION

Mittwoch, 14. Oktober,19:30 Uhr  |  Livestream (YouTube)

Am Buchmesse-Mittwoch verleiht die Akademie traditionell den Nachwuchspreis für Illustration – in diesem Jahr bereits zum siebten Mal gemeinsam mit dem Börsenblatt und der Frankfurter Buchmesse. Der Preis wird gestiftet von der Mediengruppe Pressedruck und der Königlichen Porzellan Manufaktur Nymphenburg, die Akademie Faber-Castell stellt einen „perfekten“ Bleistift zur Verfügung.

Ausgezeichnet wird die Künstlerin Linda Schwalbe mit ihrem Bilderbuch Ida und die Welt hinterm Kaiserzipf (NordSüd 2020).

Coronabedingt fand die Preisverleihung im Frankfurter Struwwelpeter-Museum als Hybridveranstaltung statt und wurde live im Internet gestreamt. Hier gibt’s die Aufzeichnung zum Nachschauen:

Linda Schwalbe mit der SERAFINA (Foto: Kai-Uwe Vogt)

Linda Schwalbe mit der SERAFINA

Foto: Kai-Uwe Vogt

SERAFINA-TALK
AUF DER DIGITALEN BUCHMESSE

Donnerstag, 15. Oktober, 10 – 11 Uh, Online-Veranstaltung (via zoom, Kenncode: 221059)

SERAFINA-Preisträgerin Linda Schwalbe und die Nominierten 2020 Laura D’Arcangelo, Judith Auer, Mattea Gianotti, Julius Thesing und Regi Widmer sind mit Dr. Jana Mikota von der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur im Gespräch über ihre Werke.

SERAFINA – PREIS FÜR ILLUSTRATION

GASTLAND KANADA:
GESPRÄCH MIT ÜBERSETZER:INNEN

Donnerstag, 15. Oktober, 15 – 16 Uh, Online-Veranstaltung (via zoom, Kenncode: 657352)

Das Gastland der Buchmesse blickt auf eine spannende und vielfältige Literaturszene, die gekonnt und überzeugend ins Deutsche übertragen wird. Wer sich jedoch hinter den Übersetzungen verbirgt, wird oft in Literaturkritiken und Debatten vernachlässigt. Daher lädt die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur zu einem Gespräch mit Dr. Jana Mikota und den Übersetzerinnen Anja Herre und Tatjana Michaelis ein.

Gastland Kanada der Frankfurter Buchmesse 2020/2021

GASTLAND KANANDA:
„Manche Abenteuer sind so klein, dass man sie kaum mitbekommt.“

Das Gastland stellt die Akademie in einem Streifzug durch die kanadische Kinder- und Jugendliteratur vor.

Die PDF können Sie hier herunterladen.

Kanada-Flyer (Coverdetail)

AUSBLICK

„SERAFINA-NOMINIERUNGEN 2020“
Eine virtuelle Kabinettausstellung in der Deutschen Digitalen Bibliothek

24. Oktober bis 6. Dezember 2020

Zum Tag der Bibliotheken präsentiert die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur die diesjährigen Serafina-Nominierten 2020 in einer virtuellen Kabinettausstellung in der Deutschen Digitalen Bibliothek.

Zur Ausstellung

Deutsche Digitale Bibliothek

KINDERLYRIK AKTUELL:
GESPRÄCH MIT DICHTER:INNEN

Freitag, 13. November, 14:30 – 15:30 Uhr, Online-Veranstaltung (via zoom)

Warum Kinder jeden Tag mit Gedichten in Berührungen kommen sollten oder warum Kinderlyrik nicht nur für Kinder spannend sein kann, wird in dieser illustren Talk-Runde mit Dr. Jana Mikota und ihren Gästen erörtert. Aber nicht nur das – bekannte Lyriker:innen stellen auch ihr Können unter Beweis und zeigen: Lyrik gehört zum Leben!

Eine Kooperation mit der Universität Siegen.

Die Teilnahmezahl ist begrenzt, daher wird um Anmeldung per E-Mail gebeten. Sie erhalten eine Bestätigung mit Zugangscode.

Tipp: Im November wird der Josef Guggenmos-Preis für Kinderlyrik 2020 an Leta Semadeni in Irsee verliehen und Heinz Janisch erhält in Volkach den Großen Preis der Akademie.

JOSEF GUGGENMOS PREIS FÜR KINDERLYRIK

KORBINIAN-TALK
MIT NOMINIERTEN UND PREISTRÄGER:INNEN

Dienstag, 17. November, 14:30 – 15:30 Uhr, Online-Veranstaltung (via zoom)

Das Werk von Nachwuchsautor:innen steht im Mittelpunkt dieser Talk-Runde mit Dr. Jana Mikota. Dabei lernen die Zuschauer:innen nicht nur spannende Kinder- und Jugendbücher kennen, sondern auch die Autor:innen – sie erfahren auch, wie diese zum Schreiben kamen und welche Pläne sie noch schmieden.

Die Teilnahmezahl ist begrenzt, daher wird um Anmeldung per E-Mail gebeten. Sie erhalten eine Bestätigung mit Zugangscode.

Tipp: Der KORBINIAN 2020 – Paul Maar-Preis für Nachwuchsautor:innen wird (coronabedingt) ebenfalls erst im November in Volkach verliehen, Preisträgerin ist Dita Zipfel.

KORBINIAN – PAUL MAAR PREIS

PROJEKTE 2020

VORLESEZEIT

Video-Reihe der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur auf dem Youtube-Kanal von mk-online

Seit dem Welttag des Buches 2020 bietet die Akademie in Zusammenarbeit mit der Landesfachstelle des Sankt Michaelsbundes und mk-online virtuelle Lesungen mit Kinder- und Jugendbuchautor:innen und -illustrator:innen an. Mit der Unterstützung von Bayern liest e. V. gestalten die Künstler:innen im Zwei-Wochen-Takt diese „Vorlesezeit“. Bisher haben Silke Schlichtmann, Quint Buchholz, Franziska Gehm, Uwe-Michael Gutzschhahn, Alois Prinz, Julien Wolff, Susanne Straßer, Daniela Kulot, Heike Nieder, Anja Janotta, Oliver Pötzsch, Harald Parigger und Kristina Dumas gelesen.

Weiter geht’s am 23. Oktober mit Barbara Yelin, dann folgen bis Weihnachten Wolfram Franke, Reinhard Michl, Nora Gomringer und Dorit Linke.

DRIN – VISIONS FOR CHILDREN’S LITERATURE:
Diversität, Repräsentation, Inklusion, Normkritik

Am 4. Juni fand die Webkonferenz Visions for Children’s Literature des Goethe-Institut Finnland mit den Kooperationspartner:innen Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur, Sankt Michaelsbund und Finnland-Institut in Deutschland statt.

Von einigen Beiträgen sind als Mitschnitte auf der Website des internationalen Projekt DRIN (ziemlich unten) abrufbar.

EMPFEHLUNGSLISTE „CHILDREN/PEOPLE OF COLOR“

Begleitend zur Webkonferenz wurde eine Auswahl an Büchern in einem Empfehlungsflyer zusammengestellt. Die Bücher sollen dazu anregen, sich mit Children/People of Color in verschiedenen Familienkonstellationen auseinanderzusetzen. Die PDF können Sie hier herunterladen.

Lektüretipp:Frauengeschichte(n) – Spurensuche einer zukunftweisenden kollektiven Vergangenheit“ (Eselsohr 03/2020, S. 6-7)

Foto: RhondaK Native Florida Folk Artist / unsplash.com

FUSSBALL & LESEN VERBINDET:
Lese-Kick Buchtipps 2020

Das Projekt „Lese-Kick“ wendet sich an fußballbegeisterte Mädchen und Jungen zwischen 8 und 14 Jahren in Grund- und Mittelschulen in Bayern. 2018 wurde das Projekt erstmals evaluiert. Dafür wurden Schüler:innen der 3. bis 6. Jahrgangsstufe sowie deren Lehrpersonen auf ihre subjektive Einschätzung der Lese-Kick-Veranstaltungen befragt. Die Befunde der Erhebung zeigen sehr positive Ergebnisse. „Sowohl die Lesung und das Fußballtraining als auch die Verknüpfung beider Inhalte zu einer Tagesveranstaltung genießen bei den Besucher:innen (Kinder und Lehrpersonen) eine hohe Wertschätzung“ (Evaluationsbericht 2018).

In der Ausgabe 2020 der Lese-Kick Buchtipps finden sich 18 ausgewählte Kinder- und Jugendbücher sowie zwei Hörbücher sollen Anreiz geben, Lesen und Fußball auf gewinnbringende Weise miteinander zu verbinden. Die PDF können Sie hier herunterladen.

Tipp: Die vorliegenden Buchtipps sind im Rahmen unseres Fußballprojekts „Lese-Kick“ in Bayern entstanden, das 2019 bereits in die sechste Runde ging. Beispiele für Unterrichtsmodelle zu ausgewählten Fußballbüchern der vergangenen Jahre sind in der Geschäftsstelle der Akademie gegen eine Versandpauschale von 5 Euro erhältlich.

TRANSMEDIALES UND INTERAKTIVES ERZÄHLEN ZWISCHEN JUGENDBUCH UND ROLLENSPIEL

PANEL-DISKUSSION MIT WOLFGANG HOHLBEIN, JENS SCHUMACHER, MARTIN GANTEFÖHR UND ANNE VON VASZARY. MODERIERT VON THOMAS SCHOLZ.
GAMESCOM CONGRESS, KÖLN, 21. AUGUST 2019, 12–13 UHR

Die Befürchtung, dass Bücher mit dem zunehmenden Erfolg von Computerspielen verschwinden werden, ist unbegründet. Es gibt Handlungselemente, Erzählmuster und Perspektiven, die sich gar nicht oder nur bedingt für ein digitales, interaktives Erzählmedium wie das Computerspiel eignen. Andererseits öffnen digitale Spiele – als narratives und nicht nur ludisches Medium – neue Möglichkeiten. Rezipientinnen und Rezipienten können in Ergänzung zum geschriebenen Wort die Geschicke von Figuren selbst lenken, können Orte neu begehen und Stoffe für sich entdecken. Bestenfalls ergänzen sich beide Medien, die Stichworte heißen transmediales Erzählen und Story Universe.

Eine ausgesuchte Runde aus Buch- und Games-Autorinnen und ‑autoren diskutiert auf dem gamescom congress im Rahmen der Computerspiele-Messe gamescom in Köln am Mittwoch, 21. August 2019. Mit Moderator Thomas Scholz gehen Wolfgang Hohlbein, Jens Schumacher, Martin Ganteföhr und Anne von Vaszary den Fragen nach: Wie werden Geschichten in Jugendbüchern erzählt und wie in digitalen Spielen – und welche Mischformen bieten sich an? Vor welchen Herausforderungen und Möglichkeiten stehen Autorinnen und Autoren, die transmedial arbeiten möchten? Wie können junge Leserinnen und Leser mit „gamifizierten“ Mediennutzungsgewohnheiten erreicht werden?

Eine Veranstaltung der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur und des gamescom congress. Die Diskussionsrunde wird live im Internet auf www.gamescom-congress.de gestreamt. Oder im Mitschnitt des ersten Veranstaltungstages ist die Talkrunde ab ca. 1:54:00 nachzusehen:

gamescom congress