Herzlich Willkommen bei der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur!

Auf der Startseite informieren wir Sie über die wichtigsten Veranstaltungen, Projekte und Neuigkeiten der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur sowie über Wissenswertes und Aktuelles aus dem Bereich der Kinder- und Jugendliteratur.

Aufgrund eines Relaunches und der nötigen Umstrukturierung aufgrund der neuen Datenschutzverordnung befindet sich die Webseite gerade im Umbau. Wir bitten dies zu entschuldigen.

„Großer Preis 2018“ an Uwe-Michael Gutzschhahn
„Volkacher Taler“ 2018 an Dr. Renate Grubert und das Bayernwerk

Uwe-Michael Gutzschhahn (c) Miriam G. MoÌllers

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. verleiht im Jahr 2018 den von der Unterfränkischen Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken in Höhe von 5.000 ¤ gestifteten Großen Preis an Uwe-Michael Gutzschhahn (München) in Würdigung seines umfassenden kinder- und jugendliterarischen Werkes. Wie kaum ein anderer seiner Generation hat er sich seit nunmehr vier Jahrzehnten in nahezu allen Feldern der Kinder- und Jugendliteratur betätigt. Dabei gestaltet er die Grenzen zur allgemeinen Literatur und den erwachsenen Leserinnen und Lesern stets offen, indem er die formalen und inhaltlichen Grenzen seiner Texte immer wieder aufs Neue auslotet. Er gilt als ein Meister der Sprache, der Sprachreflexion, was er in seinen Übersetzungen, vor allem aber in seinen Gedichten, auf sehr überzeugende Weise unter Beweis stellt. Zu Recht gilt er als eine der wichtigsten kinder- und jugendliterarischen Lyrikstimmen der Gegenwart.

Renate Grubert (c) Isabelle Grubert

Mit dem Volkacher Taler werden in diesem Jahr Frau Dr. Renate Grubert (Teltow) sowie das Bayernwerk (Regensburg) ausgezeichnet.

Dr. Renate Grubert, Fachfrau für PR und Kommunikation, hat als Geografin und Kartografin promoviert und ist mit dem Fernstudienkurs zur Kinder- und Jugendliteratur an der StuBe (Wien) zur Expertin für Kinder- und Jugendliteratur avanciert. Sie leitete bis Sommer 2016 die Pressestellen der Kinder- und Jugendbuchverlage Arena sowie cbj und cbt in der Verlagsgruppe Penguin Random House (München). Ihr besonderes Augenmerk gilt der Sachliteratur für Kinder und Jugendliche. Einschlägige Artikel und Vorträge belegen dieses Engagement.

Das Bayernwerk bietet Haushalten und Kommunen nicht nur ein umfangreiches Angebot an Energielösungen, ebenso ist sein gesellschaftliches Engagement in den bayerischen Regionen vor Ort zu dessen Markenzeichen geworden. Unter dem Motto „Bibliotheken fördern Lesen – wir fördern Bibliotheken“ hat das Bayernwerk mit der jährlichen Vergabe des Kinderbibliothekspreises und der Schwesterauszeichnung „Lesezeichen“ bereits über 600 Büchereien in Kooperation mit dem Sankt Michaelsbund und der Bayerischen Staatsbibliothek / Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen in ganz Bayern unterstützt. Und damit entsprechende Literatur für junge Leserinnen und Leser entstehen kann, fördert das Bayernwerk seit 2009 gemeinsam mit Paul Maar und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur die Vergabe eines Nachwuchspreises für deutschsprachige Kinder- und Jugendliteratur.

Die Vergabe der Auszeichnungen findet am Freitag, den 19. Oktober 2018, um 18 Uhr im Schelfenhaus in Volkach statt.
Die Laudatio auf Uwe-Michael Gutzschhahn spricht Michael Augustin, Schriftsteller und Rundfunkredakteur (Bremen). Den Abend moderiert die Journalistin Antje Ehmann. Die musikalische Gestaltung übernehmen Johannes Öllinger und Evi Keglmaier (München). Jens Raschke, Paul-Maar-Preisträger 2018, gibt Einblicke in sein von der Akademie ausgezeichnetes Werk „Schlafen Fische?“ (mixtvision 2018).
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unten stehender Pressemeldung.

Kinderbuchautor Jens Raschke mit Paul-Maar-Preis 2018 ausgezeichnet

Es war ein Galaabend ganz im Zeichen der Lesefreude: Bereits zum zwölften Mal hat das Bayernwerk in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Staatsbibliothek/Landesfachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen und dem Sankt Michaelsbund den Kinderbibliothekspreis vergeben. Bei der Preisverleihung am Mittwoch (27. Juni) in der Kultur- und Begegnungsstätte AURELIUM in Lappersdorf bei Regensburg ist auch erstmals in diesem Rahmen der Paul-Maar-Preis vergeben worden. Kinderbuchautor Paul Maar höchstpersönlich hat die Auszeichnung an Jens Raschke übergeben. Der Nachwuchspreis war 2009 von Paul Maar und der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur mit Unterstützung des Bayernwerks ins Leben gerufen worden.

Jens Raschke wurde ausgezeichnet mit seinem Buch "Schlafen Fische?"

Jens Raschke: Schlafen Fische?
Mit Illustrationen von Jens Rassmus.
Mixtvision 2017. 64 Seiten. 17,90 ¤. Ab 8 Jahren.
ISBN: 978-3-95854-070-5


Weitere Informationen können Sie der Pressmeldung entnehmen.

Kinderbuchautor Jens Raschke mit Paul-Maar-Preis 2018 ausgezeichnet -

Jens Raschke: Schlafen Fische?
Mit Illustrationen von Jens Rassmus.
Mixtvision 2017. 64 Seiten. 17,90 ¤. Ab 8 Jahren.
ISBN: 978-3-95854-070-5

5 Jahre „Lese-Kick in Bayern“ - Feierliche Eröffnung des Lese-Kicks in Bayern 2018 mit Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus, am 11. Juni 2018 am Gymnasium Ergolding in Niederbayern

Foto: v.l.n.r. Anna Hein-Schwesinger, Knut Krüger, Jürgen Pfau, Bernd Sibler, Dr. Claudia Maria Pecher, Dr. Klaus Wegmann, Patricia Thoma, Andreas Strauß, Rudolf Lehner, Trainer vom BFV

5 Jahre „Lese-Kick in Bayern“

Feierliche Eröffnung des Lese-Kicks in Bayern 2018 mit Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus, am 11. Juni 2018 am Gymnasium Ergolding in Niederbayern

Bei strahlendem Sonnenschein ging am Montag, dem 11.6.2018, kurz vor WM-Beginn der Lese-Kick in Bayern am Gymnasium Ergolding an den Start. Bereits am Vormittag fanden drei Workshops mit der Künstlerin Patricia Thoma und dem Autor und Fußballexperten Knut Krüger für Schülerinnen und Schülern der 5. Jahrgangsstufe statt.
Den Pressetermin eröffnete Dr. Klaus Wegmann, Rektor am Gymnasium Ergolding zusammen mit Dr. Claudia Maria Pecher, Präsidentin der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur in Anwesenheit des Schirmherren Bernd Sibler, bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus, sowie Jürgen Pfau, Vizepräsident des Bayerischen Fußballverbandes. Pünktlich zur Weltmeisterschaft 2014 nahm das Projekt Lese-Kick in Bayern Fahrtwind auf. Nach den Regierungsbezirken Schwaben, Unter-, Mittel- und Oberfranken werden die Lese- und Sportworkshops in diesem Jahr auch in Niederbayern durchgeführt. Die sportaffine Schule ist unter anderem Partner des Projektes DFB-Junior-Coach und sehr engagiert, die Schüler in Sachen Leseförderung und Sport fit zu halten, erklärte Dr. Wegmann.
Staatsminister Sibler betonte: „Wer lesen kann, nimmt Anteil an unserem gesellschaftlichen Leben. Deswegen ist es so wichtig, dass junge Menschen diese Schlüsselkompetenz sicher beherrschen.“ Auf die Frage was den Lese-Kick besonders auszeichne wies er auf die Faszination junger Menschen für den Fußball hin, über die es gelingt Leseförderung und Sport zu vereinen. Jürgen Pfau und die Trainer des Bayerischen Fußballverbands tragen das Projekt mit professionellen Trainingsstunden erfolgreich mit. Und das DFB-Mobil bringt die notwendige Ausrüstung mit. Jürgen Pfau ist die gesellschaftspolitische Verantwortung wichtig, Kinder und Jugendliche wieder durch den Fußball zu mehr Bewegung bringen.
Die Akademie verbindet mit ihren Workshops die wichtigsten Kulturtechniken „Lesen und Schreiben“ mit dem schönsten Sport der Welt: Fußball. Dabei ist es ihr ein besonderes Anliegen sowohl Mädchen als auch Jungen in den sehr vielfältigen Workshops zu begeistern, so resümiert Präsidentin Dr. Claudia Maria Pecher.

Anwesend waren weiterhin Bürgermeister Andreas Strauß, Rudolf Lehner, stellv. Landrat Landkreis Landshut und Johann Heckner vom FC Ergolding.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemeldung im Anhang.

Ein Kooperationsprojekt mit dem Bayerischen Fußball-Verband.

Das Projekt wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst.

Ausschreibung
Josef Guggenmos-Preis für Kinderlyrik 2018

Der Josef Guggenmos-Preis zeichnet Gedichtbände aus, die sich besonders an Kinder und Jugendliche richten. Der Preis ist nach dem Dichter Josef Guggenmos (1922-2003) benannt, der die deutsche Kinderlyrik nicht nur nachhaltig beeinflusst, sondern auch ihr Themenspektrum und ihre Ausdrucksmöglichkeiten verändert und entscheidend erweitert hat. Der Preis wurde erstmals 2016 an Arne Rautenberg verliehen. Das Logo mit der Maus wurde freundlicherweise von Rotraut Susanne Berner entworfen.

Die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur lobt den mit 3.000 Euro dotierten Josef Guggenmos-Preis in zweijährigem Turnus aus. Die nächste Preisverleihung findet am 16. November 2018 in der Schwabenakademie in Irsee/Allgäu statt, dem Lebens- und Heimatort des Dichters. Im Kontext der Preisverleihung ist eine Tagung zur zeitgenössischen Kinderlyrik in der Schwabenakademie Irsee geplant.
Beteiligen an der Ausschreibung können sich Verlage oder Autoren mit Büchern der Erscheinungsjahrgänge 2017 und 2018, sowie mit unveröffentlichten Manuskripten. Jedes Buch/Manuskript muss in mindestens sechs Exemplaren bei der Geschäftsstelle der Akademie eingereicht werden.
Einsendeschluss ist der 31.07.2018.

Das Preisgeld wird gestiftet von der Kulturstiftung Irsee. Die Vergabe des Preises wird unterstützt von: Kulturstiftung Irsee und Marktgemeinde Irsee, Schwabenakademie Irsee, Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung Augsburg. Von der Akademie Faber-Castell wird passend hierzu ein „perfekter“ Bleistift überreicht.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemeldung anbei.

Welcome-Workshops

Seit 2015 initiiert die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e. V. das Projekt Ressourcen schonen & Klimaneutral handeln. Seit 2016 gibt es dank Unterstützung des Umweltbundesamtes sowie des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit eine Erweiterung um die Einbindung von Welcome-Workshops.

Mehr lesen...

Volltextsuche

 

Facebook

Umwelt-Booking

Weitere Informationen

Aktuelle Veranstaltungen

„Fast wie Freunde“
Ausstellungseröffnung im Hessischen Puppen- und Spielzeugmuseum mit Serafina Preisträgerin Mirjam Zels
am 10. August 2018, um 18:30 Uhr

Das Bilderbuch „Fast wie Freunde“ erzählt die Geschichte der kleinen ... Mehr lesen

Weitere Informationen

Aktuelle Beiträge

Natur-Buchtipp
Florence Guiraud: Wie siehst du denn aus? Kurioses aus der Tierwelt

Aus dem Französischen von Susanne Schmidt-Wussow Knesebeck 2018. 96 ... Mehr lesen


Umwelt-Buchtipp
Charlotte Guillain: Unter meinen Füßen

Illustrationen von Yuval Zommer Prestel junior 2018. 22 Seiten. ... Mehr lesen


Klima-Buchtipp
Martin Schäuble: Endland

Carl Hanser Verlag 2017. 220 Seiten. 15,00 Euro. ISBN: ... Mehr lesen


Der kleine ICE 3D

Gratis, Frankfurt am Main: Deutsche Bahn 2018, ab 5 Jahren. ... Mehr lesen


Bilderbuch
Louise Greig: Zwischen Tick und Tack

Mit Illustrationen von Ashling Lindsay Aus dem Englischen von ... Mehr lesen